Pferdezucht in Sachsen & Thüringen

Skip to Content

Ludwigsburg: Top Ambiente, top Fohlen – top Auktionsergebnis!

29.000 Euro für den Sohn des Escolar – Durchschnittspreis 12.181 Euro

Das war ein Abschluss 2021 nach Maß: Ihre Majestäten tanzten vor ganz großem Publikum vor dem Schloss Monrepos beim internationalen Dressurturnier in Ludwigsburg am Samstagabend im Auktionsring. Spitzenstimmung, motivierte Käufer aus aller Welt, die 18 Deutschen Sportpferdefohlen der Marke DSP fanden viel Zuspruch. Die Preisspitze stellte der international Grand-Prix erfolgreiche Starvererber Escolar. Züchter Rainer Lechl freute sich über einen Zuschlag bei 29.000 Euro für seinen bewegungsopulenten, edlen und noblen Sohn des Escolar aus einer Mutter von Ampere/Stedinger. Neuer Besitzer ist ein norddeutscher Aufzuchtstall.
Heiß umkämpft war Fürstentusch, ein Sohn des For Romance I aus einer Mutter von Lorentin aus der Zuchtstätte Markus und Leonard Diez. Für 22.000 Euro erhielt ein baden-württembergischer Ausbildungsstall den Hammerschlag. Für 21.000 Euro wechselte der Sohn des Va Bene/Quantensprung ausgestellt und gezogen von Dr. Helmut Feigl ebenfalls in einen Dressurstall in Baden-Württemberg.
Das Ausland kam lediglich bei zwei Fohlen zum Zug: Zum einen wechselte der Sohn des Valverde aus einer Mutter von Fahrenheit aus der Zucht von Carolin Thanner an einen Hengsthalter aus Österreich und der Sohn des D’Cinzano nach Großbritannien.
Ein großer Dank gilt dem Veranstalter des Dressurturniers Ludwigsburg, der Familie Kasselmann, die den Züchtern des Deutschen Sportpferdes und ihren Fohlen die Plattform geboten haben, ihre Fohlen auf dieser herausragenden Turnierpremiere zu präsentieren.
Ein Durchschnittspreis von 12.181 Euro bescherte der Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH darüber hinaus einen hervorragenden Abschluß der Fohlenvermarktung 2021. Auf acht Präsenzauktionen und fünf Online-Auktionen konnten 280 Fohlen angeboten werden. Die Verkaufsquote lag bei über 80 Prozent! Ein herzliches Dankeschön geht an die Züchterställe, die ihre besten Fohlen für die Auktionen zur Verfügung gestellt haben und an die treuen und hoch motivierten DSP-Käufer, die sich an der hochwertigen Qualität der Fohlen erfreuten und sich für die Zukunft stark aufgestellt haben!

Auktionsergebnis

Darmstadt 18. September 2021 - Next Chance: So Awesome für 37.000 Euro Preisspitze

Lebhafter Auktionsverlauf anlässlich der Next Chance Fohlenauktion des Deutschen Sportpferdes in Darmstadt Kranichstein: Gleich das erste Fohlen im Ring, So Awesome von So Perfect-Dancier aus der Zucht von Wolfgang Reich konnte für 37.000 Euro den Spitzenpreis erzielen. Der bewegungsstarke Hengstanwärter aus erfolgreichem Stamm wechselt in einen internationalen Sportstall. Für 30.000 Euro wechselte ein bewegungsopulenter Sohn des Elitehengstes Quaterback aus einer Staatsprämienmutter von Foundation in fördernde Hengstaufzüchterhände in Baden- Württemberg. Der potenzielle Erbe des leider verstorbenen Quaterback stammt aus der Zucht der ZG Blessing. Teuerstes Stutfohlen Dressur war die aus der Neustädter P-Linie gezogene Tochter von Cadeau Noir-Fürstenball, Züchter Landwirte Jung für 14.750 Euro. Kunden aus Luxemburg kauften ein sich locker und leicht bewegendes Stutfohlen v. Si Senior M aus einer Liberator- Mutter. Jens Scheide durfte sich als Züchter dieser charmanten kleinen Fuchsstute über das Höchstgebot von 10.000 Euro freuen. Onlinekäufer erhielten bei 5.5000 Euro den Zuschlag für Bella Diva v. Bohemian aus einer Mutter von Quaterback. Dieses Fohlen wurde von Jeannine Ganz gezogen und ausgestellt. 

Das letzte Fohlen im Auktionsring war zugleich die teuerste springbetonte Offerte. Aus dem engagierten Züchterhaus Schleicher & Hahn stammte das für 12750 Euro zugeschlagene Stutfohlen von Opium JW vd Moerhoeve/Cordalmé Z. Drei Fohlen fanden neue Besitzer im Ausland, jeweils ein Fohlen wechselt nach Luxembourg, in die Niederlande und nach Schweden. Der Durchschnittspreis stieg um gut 1000 Euro auf 8644 Euro für die 33 zugeschlagenen Fohlen.

„Es freut uns sehr, dass trotz der immensen Zahl an Auktionsangeboten die Kunden den Zuchtprodukten des DSP die Treue gehalten haben. Wir werden sicherlich einige der Auktionsfohlen später im Sport wieder finden. Der Standort Hofgut Kranichstein hat sich einmal mehr als zentraler Auktionsort bewährt“, so das Fazit von Vermarktungsleiter Fritz Fleischmann.

Die letzte Möglichkeit in diesem Jahr ein DSP-Fohlen zu ersteigern bietet sich kommenden Samstag beim CDI4* in Ludwigsburg. Ein elitäres Lot von 18 Dressurfohlen „Ihre Majestäten“ wartet auf interessierte Kunden vor Schloss Monrepos.

Auktionsergebnis

 

Überflieger mit neuem Preisrekord: 15433 Euro im Schnitt

Hochkarätige Fohlen, hochkarätiger Sport und das besondere Immenhof-Ambiente geschaffen von Familie Frese, sind die Markenzeichen, dieser nun zum 6. Mal veranstalteten hoch erfolgreichen Überflieger-Auktion der Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH auf den Immenhöfen in Donaueschingen. Das spannende Bieterduell zwischen Westfalen und der Vereinigten Arabischen Emirate ging zugunsten des Springreiters Mohammed Ghanem Al Hajri aus. Für 25.000 Euro konnte er sich den Sohn des Cero Blue TN aus einer Mutter von Baldini I, die der Züchter Christian Heidecker selbst im Sport über 1,45m ritt, sichern. Das war die Preisspitze des 15 Fohlen umfassenden Lotes.
Fast schon traditionell im Lot der Überflieger vertreten ist die DSP-Prämien Sportstute Suerte Bianca von Lancer II abstammend. Suerte Bianca stellte in diesem Jahr einen Sohn des Tangelo van de Zuuthoeve in der Kollektion. Diesen erwarb ein Hengstaufzüchter aus Westfalen für 20.000 Euro. Züchter Gerd Groß freute sich einmal mehr über diesen Spitzenpreis.
Dritter im Preisranking mit 19.000 Euro war ein typvoller und mit sehr guten Bewegungen ausgestatteter Sohn des Vingino aus einer Mutter von Candillo aus der Zucht von Gabriele Eder. Überhaupt konnten sich die Züchter der Überflieger im Schnitt über 15.433 Euro freuen. Einmal mehr bewies sich die Schweizer Kundschaft auf den Immenhöfen finanzstark und sicherte sich vier Nachwuchskracher.
„Das Fest der Pferde ist eine hervorragende Location für unsere Überflieger. Wir sind mega zufrieden. Einen besonderen Dank möchte ich unseren Züchtern aussprechen, die uns ihre besten Fohlen für diese Auktion anvertraut haben und alle hochzufrieden nach Hause fahren“, ist das Fazit von Auktionsleiter Fritz Fleischmann.

Weiter geht es bei der Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH mit einer Kollektion von 15 Vielseitigkeitsfohlen in einer Online-Auktion am 17. August 2021 auf dsp.horse24.com und am 28. August mit der Shooting Stars-Kollektion (Dressur- und Springfohlen) beim Springturnier in Viernheim. Mehr Informationen: www.deutsches-sportpferd.de

Auktionsergebnis


 

Elite-Fohlenauktion der Deutschen Sportpferdefohlen in Darmstadt

Sensationelles Auktionsergebnis: Im Schnitt 10.577 Euro für die DSP-Elite!

Sensationeller Auktionsverlauf bei der Elite-Fohlenauktion der Deutschen Sportpferdefohlen in Darmstadt auf Hofgut Kranichstein. Die Preisspitze sicherte sich für 45.000 Euro ein internationaler Zucht- und Sportstall. Der typvolle Braune von Dynamic Dream/Brisbane/De Niro begeisterte mit seiner Bewegungsdynamik die hippologische Fachwelt von Anfang an und präsentierte diese Qualität auch in den Präsentationen hier in Darmstadt. Züchterin Caroline Tanner aus Illertissen gelang mit ihrem Dynamic Diamond der große Coup! Über 34.000 Euro freut sich das Gestüt Elstertal von Steffen Jahn: Der Rappe von Le Formidable/Fürstenball bewegte sich hervorragend und wechselte in die Hände eines Hengstaufzüchters aus Baden-Württemberg.
Preisspitze im Springlager war ein Stutfohlen mit einem Zuschlag bei 18.000 Euro: Pride Star GE von Big Star/Cornet Obolensky einmal mehr gezogen vom Gestüt Elstertal und ausgestellt von Sandy Pöhler. Und auch die Nummer 2 im Preisranking ist eine Stute: Die typisch im Emerald-Look aufgemachte Fuchsstute aus einer Mutter von Calido hatte zahlreiche Liebhaber. Züchter und Aussteller Stefan Schäfer war hoch zufrieden mit Auktionsergebnis von 17.000 Euro.

Wenig zum Zuge kam dieses Mal das Ausland: Ein Fohlen wechselte nach Dänemark, eines nach Österreich und ein weiteres nach Luxemburg. Im Schnitt legten die zahlreichen Käufer, darunter das Gestüt Birkhof, das Haupt- und Landgestüt Neustadt-Dosse sowie zahlreiche Hengstaufzüchter, die treue Beschicker der DSP-Hengsttage in München sind und nach entsprechendem Nachwuchs suchten, 10.577 Euro an. Ein neuer Rekord!

Auktionsleiter Fritz Fleischmann strahlte: „Ein dickes Kompliment an die Züchter des Deutschen Sportpferdes. Das Spitzenauktionsergebnis spiegelt die Qualität unserer Zuchtprodukte wider. Ein großer Dank an die gesamte Mannschaft und an die Käufer, die endlich wieder zahlreich vor Ort sein durften.“

Weiter geht es im DSP-Auktionszirkus mit den Überfliegern, einer Kollektion von 15 hochkarätigen Springfohlen, beim Fest der Pferde am kommenden Wochenende auf den Immenhöfen in Donaueschingen. Auch hier wird eine Präsenzauktion mit Hybridanschluss, d.h. online bieten während der Auktion möglich, angeboten. Bereits jetzt ist eine Registrierung auf dem Onlineportal dsp.hsr-auktion.de möglich.
Mehr Informationen: www.deutsches-sportpferd.de

Auktionsergebnis


 

Kronjuwelen: Neuer Preisrekord für Va Bene-Sohn Veniro

Neuer Preisrekord für DSP-Fohlen auf dem Schafhof Dressurfestival in Kronberg

Spektakulärer Auftakt beim Auktionsevent im Rahmen des Schafhof Dressurfestival: Mit einem neuen DSP-Fohlen-Preisrekord von 80.000 Euro endete gestern Abend im Wohlfühl-Ambiente mit olympischem Flair auf dem Gestüt Schafhof in Kronberg die erste von sechs Präsenzauktionen des Deutschen Sportpferdes. Und DSP Va Bene, der sich diese Woche mit seinem Hengsthalter Walter Wadenspanner im Sattel, für die zweite Sichtungsrunde der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde qualifizierte, steht als Fohlenvater für diesen neuen Preisrekord!

Sein Sohn aus einer Mutter von De Niro mit einem phänomenalen Trabablauf begeisterte die hippologische Fachwelt vor Ort und in aller Welt. Das Züchterhaus Gabriele Eder, vertreten durch ihren Mann Manfred Eder in Kronberg, verfolgte mit strahlendem Gesicht den Auktionsverlauf in den sich Kunden aus aller Welt am Telefon, per Hybrid-Bieten und natürlich vor Ort aktiv einmischten. Den längsten Atem hatte ein Hengstaufzüchter am Telefon, der auf Rückfrage nicht öffentlich genannt werden will.

Die zweitteuerste Offerte sicherte sich Hausherr Matthias Alexander Rath für sein Gestüt: Einen schicken bewegungsstarken Rappen aus dem ersten Jahrgang des Dynamic Dream aus einer Mutter von Ampere. Das Züchterehepaar Robert und Petra Knott freuten sich über den Zuschlag bei 45.000 Euro.

Mit einem Schnitt von 17.500 Euro bei 15 zugeschlagenen Fohlen war die erste Präsenzauktion 2021 ein voller Erfolg für die Deutschen Sportpferdezüchter. „Das war ein Auftakt nach Maß! Es war ein schönes Gefühl die ersten Kunden wieder persönlich zu begrüßen! Wir freuen uns riesig auf die Elite-Auktionen am 23. und 24. Juli 2021 in Darmstadt. Ein Wiedersehen mit unseren Kunden bei den DSP-Championaten und live-Auktionsfeeling !“, freut sich Vermarktungsleiter Fritz Fleischmann über die gelungene Auktionspremiere am 26. Juni 2021 in Kronberg. Weiter geht es im DSP-Auktionsplan mit den Online-Auktionen Parcours Pur am 6. Juli und der Dressur Pur am 13. Juli.

PM: SPV

Auktionsergebnis


DSP-Flash: Total Amour Preisspitze mit 25.500 Euro

Sensationeller Auftakt für die Deutschen Sportpferdefohlen: Alle 20 Offerten fanden in der Online-Auktion am 25. Mai 2021 einen neuen Besitzer. Und nicht nur die Verkaufsquote, auch der Durchschnittspreis mit 10.100 Euro ist spitze!

Knappe 90 Minuten dauerte die Online-Auktion auf der Plattform dsp.horse24.com aus der sich Kunden aus aller Welt Gebote platzierten. Mit einem Zuschlag bei 25.500 Euro setzte sich der Sohn des Burg-Pokal-Siegers Total Hope aus einer Mutter von San Amour an die Spitze des Preisrankings. Eine passionierte Pferdeliebhaberin aus Dänemark hatte sich in Total Amour verliebt und den bedeutenden Rappen aus der Zucht von Daniel Ohar gesichert.

Ein international erfolgreicher Springreiter aus Litauen kam bei Lot 1, dem vielbeachteten Chacco-Blue/Heartbreaker-Sohn, dessen Mutter selbst über 145 cm erfolgreich war und dem Holsteiner Stamm 776 zu zuordnen ist, zum Zug. Züchter dieses Ausnahmefohlens ist Dr. Wolf-Dieter Wagner. Take me, der Name war Programm: Der Sohn des Tangelo van de Zuuthoeve aus einer Mutter von Emerald v.h. Rytershof, begeisterte elf Bieter. Ein treuer Fan der Deutschen Sportpferde aus Bayern hatte den längsten Atem und wird den bunten Fuchs aus der Zucht von Michael Franke aufziehen und hoffentlich bei den DSP-Hengsttagen 2023 wieder vorstellen. Weitere Kunden aus der Schweiz und Österreich sicherten sich hoffnungsvollen DSP-Nachwuchs.

Auktionsleiter Fritz Fleischmann zeigte sich geflasht, von diesem überragenden Auftakt in die Fohlenauktionssaison 2021. Und die nächste Kollektion steht bereits in Kürze in den Startlöchern:
Einmal mehr kommen am 8. Juni 2021 20 streng selektierte Deutsche Sportpferdefohlen auf dsp.horse24.com unter den Hammer.

Hier finden Sie das Auktionsergebnis.

 


 

DSP-Fohlenauktionen 2021

18. Mai
DSP-Online-Auktion Dressur- & Springfohlen

05. Juni
DSP-Fohlenauktion Shooting Stars, Viernheim

26. Juni
DSP-Fohlenauktion Kronjuwelen, Kronberg/Schafhof

29. Juni
DSP-Online-Auktion Springfohlen

06. Juli
DSP-Online-Auktion Dressurfohlen

24. Juli
Elite-Fohlenauktion Darmstadt mit DSP-Championaten

31. Juli
Überflieger, Springturnier Donaueschingen-Immenhöfe

17. August
DSP-Online-Fohlenauktion Eventers

04./11. September
Future Champion foals, Chiemsee Pferdefestival, Ising

25. September
Future Champion foals, Chiemsee Pferdefestival, Ising