Pferdezucht in Sachsen & Thüringen

Skip to Content

DSP-Auktion – Ihre Majestäten

Erfolgreicher Abschluss der Auktionssaison

King Kjento v. Kjento - Grey Flanell

Dynamic Special GE v. Dynamic Dream - Grey Flanell

Eine besondere Offerte präsentierte das Gestüt Elstertal, Sandy Pöhler, aus dem Zuchtgebiet des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen e. V., zur DSP-Fohlenauktion -Ihre Majestäten in Ludwigsburg.Mit 47.000 Euro avancierte das bewegungsopulente Kraftpaket, Dynamic Special GE ein Sohn des Dynamic Dream, aus einer Mutter von Grey Flanell, zu den drei Topsellern der Auktion. Der junge Hoffnungsträger entstammt einem Zweig des Neustädter P-Stamm und fand eine neue Heimat in den Niederlanden.

Drei Zuschläge über 40.000 Euro, im Schnitt 19.093 Euro und eine Verkaufsquote von 100% beim internationalen Dressurturnier in Ludwigsburg. Ein fulminanter der Abschluss der Fohlenauktionssaison der Deutschen Sportpferdezüchter und der DSP Deutsches Sportpferd GmbH.

Trotz des starken Regens war die Kulisse vor dem Schloss Monrepos gigantisch: Mit Flutlicht und LED-Banden strahlten die „Majestäten“ im speziellen Ambiente vor dem beleuchteten Schloss. Mit Regenschirmen bewaffnet standen die Zuschauer am Viereck, um die Versteigerung der 16 Fohlen durch den Auktionator Hendrik Schulze Rückamp live zu erleben. Gleich die erste Offerte, King Kjento, ein Sohn des Weltmeisters der jungen Dressurpferde Kjento, avancierte zur Preisspitze. Per Hybrid-Modul ersteigerten Käufer aus Bayern den bewegungsstarken Rappen aus der Zucht von Daniel Kinzler für 49.000 Euro. Weltmeister Glamourdale zeigt sich als Vater verantwortlich für Great Boy. Züchterin Caroline Tanner kann stolz auf diesen bewegungsstarken und mit viel Habitus aufgemachten Sohn ihrer Bella Diva v. Brisbane/De Niro sein. Der Braune erhielt online den Zuschlag für 41000 Euro.

Das teuerste Stutfohlen sicherten sich Dressurmäzenin Madeleine Winter-Schulze und Olympia-Reiterin Viktoria Max-Theurer gemeinsam: Die Tochter des Va Bene aus einer Mutter von Sir Donnerhall I war die Königin unter den Prinzessinnen: Ein traumhafter Typ mit einer Bewegungsqualität, die die Braune in der Auktion einmal mehr souverän demonstrierte. 35.000 Euro kostete Valeria, deren Mutterlinie mit zahlreichen erfolgreichen Grand-Prix-Pferden bestückt ist und aus der Erfolgszucht von Sebastian Kopp stammt.

„Ein großartiger Abschluss, einer überragenden Fohlensaison. Wir danken allen Käufern, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben und wünschen allen eine erfolgreiche Aufzuchtphase und ein Wiedersehen auf den Körungen und Championaten in drei bis vier Jahren.

Text: PM DSP / PZVST

Foto: Fischer / Weigel