Pferdezucht in Sachsen & Thüringen

Skip to Content

Fokusabend Pferdepraxis

Fachvortrag mit Diskussionsrunde

In einem neuen Veranstaltungsformat bietet das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) ab 2021 die Möglichkeit zum fachlichen Austausch und zur Weiterbildung von Praktikern. Der erste Fokusabend Pferdepraxis findet am 8. Juni 2021 online statt.

Seit der Entschlüsselung des Pferdegenoms hat die Anzahl an verfügbaren Gentests im Pferdebereich rasant zugenommen. Für viele Krankheiten und Erbfehler, aber auch für andere Eigenschaften wie Fellfarbe und Gangveranlagung, sind heute viele der genetischen Hintergründe bekannt. Der Einsatz solcher molekulargenetischen Tests und der Umgang mit Pferden mit der genetischen Veranlagung für bestimmte Krankheiten bewegt viele Züchter und Pferdebesitzer. Im ersten Fokusabend Pferdepraxis soll ein Einblick in die Hintergründe, den Stand der Wissenschaft, die Anwendung von Gentests in der Praxis sowie die züchterische Umsetzung gegeben werden. Neben dem Fachvortrag wird es in dieser Online-Veranstaltung zusätzlich die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion geben.
Der Fokusabend Pferdepraxis: Umgang mit Erbdefekten und genetischen Eigenschaften findet am 8. Juni 2021 von 17 bis 19 Uhr online statt. Perspektivisch werden Fokusabende mit Betriebsbesuchen bei ausgewählten Pensions- und/oder Züchterställen kombiniert. Mit Vorschlägen bezüglich thematischer Ausrichtung der Fachvorträge sowie der Betriebe können Sie sich gern an das Referat 75 Grünland & Weidetierhaltung (Ansprechpartnerin: Wietje Nolte) wenden.

Anmeldung
Die Teilnahme an der Veranstaltung am 8. Juni ist kostenfrei. Eine Anmeldung bis zum 4. Juni 2021 per E-Mail an wietje.nolte(at)smul.sachsen.de oder über das Beteiligungsportal Sachsen unter https://mitdenken.sachsen.de/1021261 ist zwingend notwendig. Nach der Anmeldung erhalten Sie im Vorfeld der Veranstaltung den notwendigen Zugangslink per E-Mail. Der Zugangslink ist personalisiert und das Einloggen mehrerer Teilnehmer über denselben Link ist nicht möglich.

Hier finden Sie den Flyer als Download.

Text & Bild: Wietje Nolte