Pferdezucht in Sachsen & Thüringen

Skip to Content

Versand der Deckscheine für Zuchtstuten im Jahr 2021

Der Versand der neuen Deckscheine erfolgt mit dem Versand des kostenlosen Hengstverteilungsplanes und der Jahresrechnung Anfang März 2021.

Ausstellung und Versand der Deck-/ Besamungsscheine
Mit der Jahresherdbuchrechnung erhalten alle Züchter für jede im Zuchtbuch eingetragene und aktive Stute den entsprechenden Deck-/ Besamungsschein für die Decksaison. Der Deck-/ Besamungsschein enthält die für den Verband, Hengsthalter und Stutenbesitzer notwendigen Angaben zur Stute sowie die Lebensnummer für das zu erwartende Fohlen. Für nicht eingetragene Stuten bzw. nicht aktiv eingetragene Stuten wird der Deckschein vom Züchter / Besitzer der Stute beim Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V. angefordert.

Handhabung des Deck-/ Besamungsschein (neu ab 2021)
Der Deckschein enthält alle notwendigen Informationen zur Stute und dient der Dokumentation der Bedeckung. Bitte geben Sie den Deckschein beim Hengsthalter ab. Nach erfolgter Bedeckung/ Besamung sendet der Hengsthalter einen Deckschein zum Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V. und ein Deckschein ist für ihre Unterlagen bestimmt.
Bitte kontrollieren Sie bei Rückgabe des Deckscheins durch den Hengsthalter die Richtigkeit der Angaben, das letzte Deckdatum und die Unterschrift / Stempel des Hengsthalters!
Neu im Folgejahr 2022:
Im Jahr der Abfohlung erhalten Sie als Züchter vom Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V. am Anfang des Jahres eine gesonderte Bedeckungsmeldung/Abfohlmeldung, in der von Ihnen die Daten des Fohlens einzutragen sind. Mit Einsendung dieser Abfohlmeldung beim Zuchtverband können Sie gleichzeitig den Wunschtermin zur Fohlenregistrierung mit einreichen.
Bitte bei Nichtträchtigkeit, Verfohlung oder Totgeburt ebenfalls den Deckschein dementsprechend ausfüllen und einsenden.

Bei Fragen zu dem Thema wenden Sie sich gern an unsere Mitarbeiter in den Geschäftsstellen in Weimar oder Moritzburg.