Pferdezucht in Sachsen & Thüringen

Skip to Content

Moritzburger Championatstage: Neue Bundeschampions der Fahrpferde gekürt

Bundeschampionat des Schweren Warmblutes, des Deutschen Fahrpferdes sowie das Deutsche Fahrponychampionat und die Edelbluthaflinger-Trophy

Moritzburg (PZVST-press). Die Moritzburger Championatstage vom 19. bis 22. August 2021 mit den Bundeschampionaten des Schweren Warmblutes und des Deutschen Fahrpferdes sowie das Deutsche Fahrponychampionat und die Edelbluthaflinger-Trophy sind ein hippologisches Highlight im züchterisch-sportlichen Veranstaltungskalender und gingen in diesem Jahr in die 20. Auflage. Die historisch geprägte Anlage des Landgestütes Moritzburg wurde einmal mehr zur Hochburg des Fahrsports und konnte mit besten Bedingungen und viel Flair aufwarten. Nach einjähriger, Corona bedingter Zuschauerpause nutzten in diesem Jahr zahlreiche Pferde- und Fahrsportbegeisterte die Gelegenheit nach Moritzburg zu reisen, um sich an den hochkarätigen Starterfeldern der Fahrsport-Youngster zu erfreuen. Als Schirmherr der Veranstaltung konnte wie im vergangenen Jahr kein Geringerer als der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen Michael Kretschmer gewonnen werden. Auch der neu in das Amt gewählte FN-Präsident Hans-Joachim Erbel bereicherte die Veranstaltung mit seinem Besuch in Moritzburg und eröffnete den Fahrerabend am Freitag des zweiten Turniertages und nutzte die Gelegenheit alle Teilnehmer und Gäste zu begrüßen.

Das Schwere Warmblut ist nicht nur in Sachsen und Thüringen besonders verankert, auch deutschlandweit erlangt diese Rasse immer mehr an Bedeutung und wartete auch in diesem Jahr wieder mit besonderer Qualität auf.

Mit Gucci, einer vierjährigen Stute von Lord Brown I, fuhr Jessica Wächter aus Aschaffenburg den Sieg bei den vier- und fünfjährigen Schweren Warmblütern ein. Gucci beendete die Dressuraufgabe mit anschließendem Kegelfahren sowie den Fremdfahrertest mit dem Endergebnis von 26, 80 Punkten. Sie überzeugte die Richter mit sehr guten und ausdrucksvollen Grundgangarten bei konstanter Anlehnung.

Marlen Fallak (Bad Langensalza) stellte den Sieger bei den sechs- und siebenjährigen Schweren Warmblütern vor. Der neue Bundeschampion heißt Vittaro Thekulies. Der gekörte Hengst stammt ab von Veltin aus einer Mutter von Lexter. Er beendete die Teilprüfungen Dressur und Gelände mit der Endpunktzahl 16,79. Vittaro Thekulies überzeugte in der Dressur durch seine raumgreifende und lockere Trabbewegung und im Gelände besonders durch seine Leistungsbereitschaft.

Strahlende Siegerin bei den vier- und fünfjährigen Fahrponys wurde die fünfjährige Delmara SCH. Die Vorstellung der beeindruckenden Edelbluthaflingerstute durch Kathrin Karosser (Bad Feilnbach) war geprägt durch die sehr gute Ausbildung der Fahrerin. Auch die Trabbewegung und Nervenstärke der Salvator SCH-Tochter rief bei dem Fremdfahrer Christian Koller wahre Begeisterungsstürme hervor. 27,42 Punkte gab es als Endpunktzahl für diese Vorstellung.

Ebenfalls an den Leinen von Kathrin Karosser setzte sich der siebenjährige Avici Ass in Szene. Der Sohn des Armani Ass zeigte im Dressurteil seine sehr guten Grundgangarten und beeindruckte in der Geländeprüfung mit Durchlässigkeit und Leistungsbereitschaft. Er wurde Deutscher Fahrponychampion der Sechs- und Siebenjährigen.
Jessica Wächter präsentierte mit Dream Catcher einen weiteren Bundeschampion aus ihrem Ausbildungsstall. Der fünfjährige Hannoveranerwallach von De Niro überzeugte mit durchweg sehr guten Noten. Fremdfahrer Christian Koller fand das Pferd hervorragend gefahren, sodass Dream Catcher eine Endpunktzahl von 27,72 erreichte.

Die zweifache Bundeschampioness der vier- und fünfjährigen Deutschen Fahrpferde DSP Noble Lady überzeugte auch in der Klasse der sechs- und siebenjährigen Fahrpferde und sicherte sich erneut den Bundeschampionatstitel. Bettina Winkler (Bretmühle) ist für die Ausbildung der sechsjährigen Stute verantwortlich und hatte die Leinen fest in der Hand. Die Tochter des Feiner Fürst überzeugte im Dressurteil mit ihrer kadenzierten Trabbewegung und ihrem bergaufgesprungenen Galopp. Im Gelände schätzten die Richter das Temperament und die Leistungsbereitschaft als sehr gut ein, was eine Endpunktzahl von 16,71 bedeutete.

Die Reitpferdeprüfung für Schwere Warmblüter ist einzigartig und bereits zur Tradition geworden. Sie erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Es gingen in dieser Prüfung fünf Abteilungen mit zehn Reiter-Pferd-Paaren an den Start. Es siegte der Reservesieger der vergangenen Moritzburger Hengsttage Eichendorff von Espresso unter Laura Uepach (Moritzburg). Udo Robert aus Oßlingen erhielt den Ehrenpreis als bester Schwerer Warmblut-Züchter für Eichendorff.

Die Fachgruppe Fahren des Deutschen Reiter- und Fahrerverbandes e. V. (wir-sind-fahrer.de) hat einen Sonderehrenpreis für das „Beste Fahrpferd aller Rassen“ der jeweils vier- und fünfjährigen sowie sechs- und siebenjährigen Fahrpferde ausgelobt. Rolf Schettler, Vorsitzender der Fachgruppe Fahren übergab den Ehrenpreis an Dream Catcher v. De Niro in Szene gesetzt von Jessica Wächter und an Vittaro Thekulies v. Veltin der an den Leinen von Marlen Fallak brillierte.

In den Rahmen dieser erstklassigen Veranstaltung eingebettet fand die Edelbluthaflinger-Trophy einen würdigen Austragungsort. Hier siegte bei den dreijährigen Edelbluthaflingern Ahu Ass von Armani Ass vorgestellt von Kathrin Karosser (Bad Feilnbach). Er überzeugte vor allem im Trab und Galopp. Das Klassement der vierjährigen Edelbluthaflinger führte die sehr gut ausgebildete Stute Schirin St von Sambuca unter Verena Sammer (Bitburg) an.

Lothar Winkler, der langjährige LK-Beauftragte des Landesverbandes Pferdesport Sachsen e. V., hat nach 19-jähriger Richtertätigkeit zu den Moritzburger Championatstagen sein Amt an Bianca Köhler übergeben und wurde anlässlich des 20. Jubiläums dieser Veranstaltung geehrt.

Ein herzlicher Dank geht an alle Unterstützer und Förderer der 20. Moritzburger Championatstage, die diese Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Pferdezucht- und sportbegeisterten gemacht haben. Dem bewährten Team aus Mitarbeitern des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen e. V. und der Sächsischen Gestütsverwaltung gelang erneut ein wunderbares Event in einer optimalen Kombination aus Zucht und Sport.

Text: pzvst
Fotos: Brit Placzek

 

Ergebnislisten

Donnerstag 19.08.2021

9. Eignungsprfg. f. Fahrpferde Kl.A - Einspänner Finalqualifikation für Prfg. 10

1. Eignungsprfg. f. Fahrponys Kl.A - Einspänner Finalqualifikation für Prfg. 2

5. Eignungsprfg. f. Fahrpferde Kl.A - Einspänner Finalqualifikation für Prfg. 6


Freitag 20.08.2021

11. Eignungsprfg. f. Fahrpferde Kl.M - Einspänner Finalqualifikation für Prfg. 12

7. Eignungsprfg. f. Fahrpferde Kl.M - Einspänner Finalqualifikation für Prfg. 8

3. Eignungsprfg. f. Fahrponys Kl.M - Einspänner Finalqualifikation für Prfg. 4

13. Eignungsprfg. f. Fahrpferde Kl.A - Einspänner Kleines Finale

15. Reitpferdeprüfung Einlaufprüfung Edelbluthaflinger-Trophy


Samstag 21.08.2021

16. Reitpferdeprüfung FINALE Edelbluthaflinger-Trophy 3jähr. Edelbluthaflinger

17. Reitpferdeprüfung FINALE Edelbluthaflinger-Trophy 4jähr. Edelbluthaflinger

14. Reitpferdeprüfung Pferde: 3+4 jähr. Schwere Warmblüter

2. Eignungschampionat f. Fahrponys Kl.A - Einspänner Deutsches Fahrponychampionat für 4- und 5-jährige Fahrponys - FINALE


Sonntag 22.08.2021

4. Eignungschamp. f. Fahrponys Kl.M - Einspänner Deutsches Fahrponychampionat für 6- und 7-jährige Fahrponys - FINALE

12. Eignungschamp. f. Fahrpferde Kl.M - Einspänner Bundeschampionat des 6- und 7-jährigen Deutschen Fahrpferdes - FINALE

8. Eignungschamp. f. Fahrpferde Kl.M - Einspänner Bundeschampionat des 6- und 7-jährigen Schweren Warmblutes - FINALE

10. Eignungschamp. f. Fahrpferde Kl.A - Einspänner Bundeschampionat des 4- und 5-jährigen deutschen Fahrpferdes - FINALE

6. Eignungschamp. f. Fahrpferde Kl.A - Einspänner Bundeschampionat des 4- und 5-jährigen Schweren Warmblutes - FINALE

 

Bundeschampionate des Schweren Warmblutes und Deutschen Fahrpferdes, Deutsches Fahrponychampionat und Edelbluthaflinger-Trophy

Die Fahrpferde und Fahrponys stehen in den Startlöchern

Moritzburg. Die Schirmherrschaft der in drei Wochen beginnenden in Moritzburger Bundeschampionate des Schweren Warmblutes und der Deutschen Fahrpferde sowie das Deutsche Fahrponychampionat übernimmt Michael Kretschmer,  Ministerpräsident des Freistaates Sachsen. Vom 19. bis 22. August 2021 wird das herrliche Gelände der Sächsischen Gestütsverwaltung in Moritzburg zum zwanzigsten Mal Kulisse für die Wettbewerbe der Jungen Fahrpferde und Fahrponys sein. In diesem Jahr präsentieren sich die Topnachwuchspferde wieder vor Publikum. Dabei ist der Eintritt für interessierte Besucher an allen Tagen frei.

Wer dabei sein will, muss eines der 3G erfüllen – geimpft, getestet, genesen. Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein. Es gibt übrigens auch vor Ort am Haupteingang eine Teststelle. Zur Rückverfolgbarkeit setzen wir die Corona-Warn-App ein oder einen entsprechenden Anwesenheitsnachweis

 

 

(hier als Download).

Natürlich ist weiterhin auf Hygiene und Abstand zu achten. Wo der nicht eingehalten werden kann, wie zum Beispiel in geschlossenen Räumen, herrscht Maskenpflicht.

ZEITPLAN finden Sie hier zum Download!

Wer sich auf den Weg nach Moritzburg macht, den erwartet ein hochkarätiges Starterfeld. Auch in diesem Jahr verzeichnen die Moritzburger Championatstage wieder ein sehr gutes Nennungsergebnis! Die Steigerung um 23 % zum letzten Jahr zeigt einen deutlichen Trend nach oben und zeugt auch für das Vertrauen, welches die Teilnehmer den Moritzburger Championaten entgegenbringen. Ein Wiedersehen wird es zum Beispiel mit der amtierenden Bundeschampioness der Deutschen Fahrpferde von DSP Noble Lady v. Feiner Fürst geben, die mit Bettina Winkler bei den 6- und 7-jährigen Fahrpferden zur Titelverteidigung antreten wird. Auch Golden Dancing Darling B wird mit am Start sein, die Reitponystute v. Golden West war im vergangenen Jahr an den Leinen von Silke Bückemeyer Bundeschampioness der 4- und 5-jährigen Fahrponys geworden. Bei den Schweren Warmblütern geht Marken Fallak mit dem Vizechampion von 2020 Vittaro Thekulies v. Veltin auf Medaillenkurs. Bei den jüngeren Schweren Warmblütern wird sie den Kör- Reservesieger von 2019 Casco v. Capitano anspannen. Die international erfolgreiche Einspännerfahrerin Jessica Wächter hat allein vier Schwere Warmblüter für die Wettbewerbe genannt. Ihre Bundeskaderkollegen Lars Krüger und Marie Tischer zählen ebenfalls zum Fahrerfeld und dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille machen.

Neben den insgesamt 14 Basis- und Aufbauprüfungen im Fahren stehen an den vier Turniertagen auch Reitpferdeprüfungen auf dem Programm. Besonderes Augenmerk liegt auf der Edelbluthaflinger-Trophy, zu der mit 13 Startern ein großes Teilnehmerfeld erwartet wird. Mit am Start sein wird unter anderem der Süddeutsche Körsieger von 2020, der dreijährige Shaolin v. Sammi. Auch die Reitpferdeprüfung für die Schweren Warmblüter ist sehr gut besetzt. Die beiden Finalprüfungen der Edelbluthaflinger-Trophy können sie am Samstagvormittag auf dem Hauptplatz verfolgen. Im Anschluss werden die ersten Finalprüfungen der Fahrpferde und Fahrponys ausgetragen und somit die ersten Bundeschampions gekürt. Für den Sonntag stehen am Morgen die besonders für die Zuschauer interessanten Geländewettbewerbe der sechs- und siebenjährigen Schweren Warmblüter, Fahrpferde und Ponys sowie die feierliche Ehrung der Bundeschampions auf dem Programm. Ein Highlight am Sonntagnachmittag ist das Finale der 4-5jährigen Sächsisch-Thüringischen Schweren Warmblüter.
Die Fachgruppe Fahren im Deutschen Reiter- und Fahrer-Verband e.V. (wir-sind-fahrer.de) hat auch in diesem Jahr einen Sonderehrenpreis ‚Bestes Fahrpferd aller Rassen‘ für den Fahrer des besten Fahrpferdes aller Rassen ausgelobt, jeweils in der Altersgruppe Vier- und Fünfjährige sowie Sechs- und Siebenjährige.

Die kulturelle Umrahmung des Events durch „Musik & Hengste“ ist derzeit in Planung. Tango Passion heißt das Motto - Sinnlicher Tango Argentino, inszeniert vom Cuarteto Tango Bravo mit dem faszinierenden Tanzpaar Candela Ramos und Constantin Rüger. Weitere Informationen finden sie unter: https://www.saechsische-gestuetsverwaltung.de/termine/musik-und-hengste/

vorläufige Zeiteinteilung der Prüfungen

Donnerstag 19.08.EinlaufprüfungenFahrponys Kl.A 4- und 5-jährige
Fahrpferde Kl.A 4- und 5-jährige
Schweres Warmblut Kl.A 4- und 5-jährige
Freitag 20.08.EinlaufprüfungenFahrponys Kl.M 6- und 7-jährige
Fahrpferde Kl.M 6- und 7-jährige
Schweres Warmblut Kl.M 6- und 7-jährige
 Kleines FinaleFahrponys, Fahrpferde, Schweres Warmblut Kl.A 4- und 5-jährige
 EinlaufprüfungenEdelbluthaflinger-Trophy 3- und 4-jährige
Samstag 21.08.Bundeschampionate
FINAL-Prüfungen
Teil A
Deutsches Fahrponychampionat für 6- und 7-jährige Fahrponys
Bundeschampionat des 6- und 7-jährigen Deutschen Fahrpferdes
Bundeschampionat des 6- und 7-jährigen Schweren Warmblutes
 ReitpferdeprüfungSchweres Warmblut 3- und 4-jährige
 FINALE Edelbluthaflinger-Trophy 3jähr. Edelbluthaflinger
Edelbluthaflinger-Trophy 4jähr. Edelbluthaflinger
 Bundeschampionate
FINAL-Prüfungen
Deutsches Fahrponychampionat für 4- und 5-jährige Fahrponys
mit anschließender Championatsehrung
Sonntag 22.08.Bundeschampionate
FINAL-Prüfungen
Teil B
Fahrponys Kl.M 6- und 7-jährige
Fahrpferde Kl.M 6- und 7-jährige
Schweres Warmblut Kl.M 6- und 7-jährige
mit anschließender Championatsehrung
 Bundeschampionate
FINAL-Prüfungen
Bundeschampionat des 4- und 5-jährigen deutschen Fahrpferdes
Bundeschampionat des 4- und 5-jährigen Schweren Warmblutes
mit anschließenden Championatsehrungen

 

Championats-Wettbewerbe für Fahrpferde Einspänner finden in Moritzburg 2021 statt

Moritzburg. Die Vorbereitungen für die Bundeschampionate der jungen Fahrpferde, die vom 19. bis 22. August 2021 stattfinden sollen, laufen bereits auf vollen Touren. Austragungsort der diesjährigen Moritzburger Championatstage wird in gewohnter Weise das herrliche Gelände des Sächsischen Landgestütes sein. Dafür erarbeiten die Organisatoren der viertägigen Veranstaltung derzeit ein für alle Akteure und hoffentlich viele Zuschauer tragfähiges Konzept. Sicher werden auch bei der Jubiläumsveranstaltung „20 Jahre Bundeschampionate in Moritzburg“ noch einige Auflagen und Einschränkungen gelten, der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e. V. (PZVST) zeigt sich jedoch zuversichtlich in Sachen Öffnungen und plant mit möglichst vielen Besuchern. Aktuelle Infos dazu werden sie in den kommenden Wochen auf der Internetseite des PZVST erhalten.

Hier finden Sie die komplette Ausschreibung zum download. Die Nennungen erfolgen über www.nennung-online.de auf der Seite der FN.

Ausschreibungsänderung
Startberechtigt sind in der Prüfung 2. Eignungschampionat f. Fahrponys Kl.A - Einspänner Deutsches Fahrponychampionat für 4- und 5-jährige Fahrponys - FINALE die 5 besten Gespanne aus Prfg. 1 sowie das bestrangierte Gespann gemäß Teilnahmeberechtigung Punkt 1 aus Prfg. 13, sofern dies eine Endnote von mind. 6,0 erreicht hat und in der Prüfung 4. Eignungschamp. f. Fahrponys Kl.M - Einspänner Deutsches Fahrponychampionat für 6- und 7-jährige Fahrponys - FINALE die 6 besten Gespanne aus Prfg. 3, sofern sie eine Endnote von mind. 6,0 erreicht haben. .

Teilnahmeberechtigt sind in diesem Jahr auf Grund der Corona- Pandemie wieder alle vier- bis siebenjährigen Fahrpferde, Schweren Warmblüter und Ponys auch ohne vorherige, aktuelle Qualifikation. Neben den insgesamt 14 Basis- und Aufbauprüfungen im Fahren stehen an den vier Turniertagen auch Reitpferdeprüfungen auf dem Programm, das Reitpferdechampionat für Schwere Warmblüter und nach der Absage 2020 findet diesmal auch wieder die Edelbluthaflinger- Trophy mit statt.

Am Mittwoch und Donnerstag haben alle Teilnehmer der Fahrwettbewerbe beim Warm Up die Möglichkeit, den Platz kennenzulernen. Am Donnerstag finden die Einlaufprüfungen für alle vier- und fünfjährigen Pferde und Ponys statt. Am Freitagvormittag folgen die ersten Wettbewerbe der Sechs- und Siebenjährigen Fahrpferde. Im Anschluss haben die vier- und fünfjährigen Fahrponys, Schweren Warmblüter und Fahrpferde im Kleinen Finale noch eine Chance, einen der begehrten Finalplätze zu ergattern. Zudem wird an diesem Tag die Einlaufprüfung für alle drei- und vierjährigen Edelbluthaflinger auf dem Zeitplan stehen. Die beiden Finalprüfungen in diesem Wettbewerb werden am Samstagvormittag auf dem Hauptplatz ausgetragen. Danach finden die ersten Finalprüfungen statt, bei denen die ersten Champions gekürt werden. Am Sonntagvormittag stehen die besonders für die Zuschauer interessanten Geländewettbewerbe der sechs- und siebenjährigen Fahrpferde und Ponys sowie am Nachmittag die abschließenden Championatsehrungen im Fokus, sowie das Highlight am Nachmittag, das Finale der 4-5jährigen Sächsisch-Thüringischen Schweren Warmblüter.

Alle weiteren Informationen zum zeitlichen und organisatorischen Ablauf werden mit Veröffentlichung der Ausschreibung erscheinen (Fachzeitschrift Pferde in Sachsen & Thüringen, FN Neon, Homepage Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V. & Homepage der IG Edelbluthaflinger e.V.).

Die kulturelle Umrahmung des Events durch „Musik & Hengste“ ist derzeit in Planung. Tango Passion heißt das Motto - Sinnlicher Tango Argentino, inszeniert vom Cuarteto Tango Bravo mit dem faszinierenden Tanzpaar Candela Ramos und Constantin Rüger. Weitere Informationen finden sie unter: www.saechsische-gestuetsverwaltung.de/termine/musik-und-hengste/

Termin:
19. bis 22. August 2021

Ort:
Sächsisches Landgestüt Moritzburg, Reitstadion an der Meißner Landstraße, 01468 Moritzburg (Paradeplatz)

Teilnahmeberechtigung:
Zugelassene Fahrer:
Alle Altersklassen mit deutscher FN-Jahresturnierlizenz (auch Qualifikationsprüfungen müssen bereits mit deutscher FN-Jahresturnierlizenz gefahren worden sein), mit denen sich die teilnehmenden Pferde qualifiziert
haben. Je Fahrer sind max. 3 Pferde je Altersklasse in dem jeweiligen Championat zugelassen.

1. Moritzburger Fahrponychampionate: Zugelassen sind FN-registrierte 4- bis 7-jährige Turnierponys Liste I bis III (registrierten Turnierponys der Größen G, M und K) gemäß § 16 LPO mit Europäischem Abstammungsnachweis. Auf Grund der Corona-Pandemie entfällt eine vorherige Qualifikationsprüfung.

2. Bundeschampionate des Schweren Warmblutes: Zugelassen sind 4- bis 7-jährige Pferde der Liste I der Rassen Schweres Warmblut, Altoldenburger/Ostfriesen und Altwürttemberger mit deutschem Abstammungsnachweis. Auf Grund der Corona-Pandemie entfällt eine vorherige Qualifikationsprüfung.

3. Bundeschampionate des Deutschen Fahrpferdes: Zugelassen sind die 4- bis 7-jährigen Deutschen Reitpferde (gem. ZVO der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Bereich Zucht) der Liste I (gem. § 16.6 LPO). Auf Grund der Corona-Pandemie entfällt eine vorherige Qualifikationsprüfung.

Ausschreibung:
 

Hier finden Sie die komplette Ausschreibung zum download. Die Nennungen erfolgen über www.nennung-online.de auf der Seite der FN.

Ausschreibungsänderung


Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushalts.

Die Förderung erfolgt durch das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft.