Pferdezucht in Sachsen & Thüringen

Skip to Content

Süddeutsche Ponykörung um eine Woche verschoben

Aufgrund der steigenden Corona Zahlen und der damit einhergehenden Verschärfung der Verhaltensregeln, hat sich der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg e.V. entschieden, die ursprünglich am 7. November geplante Süddeutsche Ponykörung auf den 14. November zu verschieben. Grund ist die Tatsache, dass die in den letzten Tagen angepasste Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg auf Veranstaltungen momentan nicht mehr wie 100 Personen zulässt. Dies kann bei dem geplanten Gesamtprogramm des Marbacher Wochenendes und der großen Anzahl an Ponyhengsten nicht gewährleistet werden.

Als neuer Termin wurde der 14. November 2020 auserkoren.

Dort dürfen sich in der Reithalle des Haupt- und Landgestütes am Vormittag die Sportponyrassen (Reitpony, New Forest, Fjord, Welsh D) und am Nachmittag alle weiteren Rassen der Süddeutschen Körkommission stellen. Durch diese Trennung des Tages wird eine erste Reduzierung der Personenzahl erreicht. Weiterhin findet die Veranstaltung unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Um allen Interessierten trotzdem Einblick in die Süddeutsche Ponykörung zu gewährleisten, wird der gesamte Körtag live auf www.clipmyhorse.tv übertragen.

Die neue Starterliste und den neuen Zeitplan werden wir Ihnen demnächst hier veröffentlichen.


 

Süddeutsche Ponyhengstkörung

Marbacher Wochenendes am 7. November 2020

Der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg ist in diesem Jahr Ausrichter der Süddeutschen Hengstkörung und Hengstprämierung für Pony-, Kleinpferde- und Spezialpferderassen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Pferdezuchtverbände (AGS)Die Körung ist eingebunden in das Marbacher Wochenende und findet am Samstag dem 7. November 2020 zusammen mit der süddeutschen Sattelkörung der Reitpferde statt.

Die Ponyhengste bewerben sich dabei um den Titel „süddeutsch gekört“ bzw. „süddeutsch prämiert“ und stellen sich einer fachkundigen Körkommission, die die Köraspiranten aus der Sicht der Stutenbesitzer im Sinne der Zuchtverbesserung bewertet. Nur Hengste, die einen Zuchtfortschritt in den Merkmalen Reit- oder Fahreignung, Körperharmonie und Haltbarkeit des Fundaments erwarten lassen, sollten unter Berücksichtigung der rassetypischen Merkmale zur Zucht zugelassen werden.

Zur Körung sind noch nicht gekörte 2-4-jährige, sowie ältere noch nicht gekörte Hengste mit erfolgreich abgelegter Hengstleistungsprüfung gemäß Zuchtprogramm der Rasse, zugelassen.  Zur süddeutschen Prämierung/Eintragung können 3-jährige und ältere gekörte Hengste der jeweiligen Rassen gemeldet werden, fünfjährige und ältere nur mit abgelegter Hengstleistungsprüfung gemäß Zuchtprogramm.

Der Hengstbesitzer muss Mitglied in einem AGS-Mitgliedsverband sein. Die Anmeldung zur Körung/Eintragung/Prämierung ist mit den erforderlichen Unterlagen über die Mitgliedsverbände an die Geschäftsstelle des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg zu richten, Nennungsschluss ist der 18. September 2020.

Aufgrund der aktuellen Sars-Cov-2-Problematik gelten die zum Zeitpunkt der Durchführung der Veranstaltung geltenden Vorschriften und Hygieneregelungen der baden-württembergischen Corona-Verordnung.
Pferdezuchtverband Baden-Württemberg

Ausschreibung

Nennformular