Pferdezucht in Sachsen & Thüringen

Skip to Content

Süddeutsche Hengstkörung und Hengstprämierung für Pony-, Kleinpferde- und Spezialrassen in München

Ankündigung und Ausschreibung

Der Bayerischer Zuchtverband für Kleinpferde und Spezialpferderassen e.V.ist 2022 Ausrichter der Süddeutschen Hengstkörung und Hengstprämierung für Pony-, Kleinpferde- und Spezialpferderassen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Pferdezuchtverbände (AGS). Die Körung findet am 19. Februar auf der Olympia Reitanlage in München statt. Die Ponyhengste bewerben sich dabei um den Titel „süddeutsch gekört“ bzw. „süddeutsch prämiert“ und stellen sich einer fachkundigen Körkommission, welche die Köraspiranten im Sinne der Zuchtverbesserung bewertet.
Zur Körung sind noch nicht gekörte drei- bis vierjährige, sowie ältere noch nicht gekörte Hengste mit erfolgreich abgelegter Hengstleistungsprüfung gemäß Zuchtprogramm der Rasse, zugelassen.  Voraussetzung zur Prämierung ist eine erfolgreich abgelegte Leistungsprüfung mit der Gesamtnote von mindestens 7,5 bzw. einem Gesamtindex von mindestens 100 Punkten.

Das Prädikat „süddeutsch prämiert“ wird im Rahmen der Prämierung vergeben, sofern eine Gesamtbewertung von 7,5 oder besser erreicht wird. Die Beurteilung der Hengste erfolgt an der Hand im Schritt und Trab bzw. in der rassetypischen Gangart auf festem Boden sowie in der Halle, dort auch im Freilaufen und, sofern gem. Zuchtprogramm erforderlich, im Freispringen, sowie auf dem Schrittring mit anschließender Ergebnisbekanntgabe.
Der Hengstbesitzer muss Mitglied in einem AGS-Mitgliedsverband sein. Die Anmeldung zur Körung/Eintragung/Prämierung erfolgt mit den erforderlichen Unterlagen über die Mitgliedsverbände, Nennungsschluss für Züchter des PZVST ist der 26. Januar 2022.
Aufgrund der aktuellen Sars-Cov-2-Problematik gelten die zum Zeitpunkt der Durchführung der Veranstaltung geltenden Vorschriften und Hygieneregelungen.

Im Folgenden finden Sie die Originalausschreibung des BZVKS zum Download sowie das Anmeldeformular.

Originale Ausschreibung

Anmeldeformular

Ausschreibung für Züchter des PZVST zur

Süddeutschen Hengstkörung und Hengstprämierung für
Pony-, Kleinpferde- und Spezialrassen 2022

der AGS - Mitgliedsverbände:
(ausgenommen Süddeutsches Kaltblut, Haflinger und Edelbluthaflinger)

am 19. Februar auf der Olympia Reitanlage München-Riem

Veranstalter:
Bayerischer Zuchtverband für Kleinpferde und
Spezialpferderassen e.V.
Landshamer Str. 11
81929 München-Riem
Tel.: 089/92 69 67 -352
Fax.: 089/92 69 67 -355
Email: info.bzvks@lvbp.bayern.de
(in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft
Süddeutscher Pferdezuchtverbände (AGS))

Ort:
Olympia Reitanlagen GmbH
Landshamer Str. 11
81929 München-Riem

Nennungsschluss:
26. Januar 2022, für Züchter des PZVSt

Nennungen:
Der Hengstbesitzer muss Mitglied in einem AGS-Mitgliedsverband
sein. Mit Formular an PZVST GS Moritzburg, mende@pzvst.de

Zur Anmeldung gehören:
- die unterschriebene und ausgefüllte Anmeldung
- eine Kopie der Zuchtbescheinigung oder Eigentumsurkunde
- die vollständige Anschrift und Telefonnummer des aktuellen Besitzers
- der Nachweis der Abstammungsüberprüfung auf Vater und Mutter
- ggf. Ergebnisse von Leistungsprüfungen und Gentests

Nenngeld:
25,- € für Hengste mit Abstammungsnachweis eines der AGS angeschlossenen Zuchtverbände (ZV)
50,- € für alle anderen Hengste
(bei Bedarf zzgl. Verschlüsselungsgebühr € 12.- €),
Für Nennungen, die nach dem 26.01.2022 eingehen, wird eine
Nachnenngebühr von 50,- € (lt. Gebührenordnung) erhoben.
Das Nenngeld ist bei Nennung per Überweisung auf das Konto des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen e.V.
bei der Deutschen Bank, BIC: DEUTDEDBCHE, IBAN: DE19870700240757559000 zu überweisen
mit Betreff: "Körung München".

Boxen:
Boxen können in begrenztem Umfang zum Preis von 50,- € zur
Verfügung gestellt werden. Die Gebühr ist bei Nennung fällig.

Körung:
Zugelassen sind noch nicht gekörte drei- bis vierjährige Hengste
(Jahrgang 2019 und 2018), sowie ältere, noch nicht gekörte Hengste
mit dem Nachweis der erfolgreich abgelegten Leistungsprüfung
gemäß Zuchtprogramm der Rasse (sofern vorgeschrieben).
Alternativ zur Hengstleistungsprüfung gelten Sporterfolge gemäß
Zuchtprogramm.
Prämierung/Eintragung:
Zugelassen sind dreijährige und ältere gekörte Hengste der
jeweiligen Rassen. Bei fünfjährigen und älteren Hengsten ist das
Ergebnis der Leistungsprüfung gemäß Zuchtprogramm vorzulegen.
Voraussetzung zur Prämierung ist eine erfolgreich abgelegte
Leistungsprüfung mit der Gesamtnote von mindestens 7,5 bzw.
einem Gesamtindex von mindestens 100 Punkten. Das Prädikat
„süddeutsch prämiert“ wird im Rahmen der Prämierung vergeben,
sofern eine Gesamtbewertung von 7,5 oder besser erreicht wird.

Datenschutz:
Der Bayerische Zuchtverband für Kleinpferde und
Spezialpferderassen e.V. verarbeitet, nutzt und gibt
personenbezogene Daten gemäß Satzung weiter. Mit der
Unterschrift dieser Anmeldung stimme ich der Veröffentlichung
meiner personenbezogenen Daten (Name, Anschrift, Tel., E-Mail) für
Kataloge, züchterische Auswertungen, Ergebnislisten,
Berichterstattungen im Internet und Zeitung, sowie Fotos und Videos
im Zusammenhang mit der genannten Veranstaltung verbindlich zu.
Des Weiteren erkläre ich mich mit der Weitergabe meiner
personenbezogenen Daten an unser Steuerbüro LGG, an das
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und an den
Fotografen einverstanden. Der Archivierung der Daten auf dem
Server des Bayerische Zuchtverband für Kleinpferde- und
Spezialpferderassen e.V. und in dem IsPferd und HIT-Datenbank
stimme ich zu.


 

Süddeutsche Ponyhengstkörung

Marbacher Wochenendes am 7. November 2020

Der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg ist in diesem Jahr Ausrichter der Süddeutschen Hengstkörung und Hengstprämierung für Pony-, Kleinpferde- und Spezialpferderassen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Pferdezuchtverbände (AGS)Die Körung ist eingebunden in das Marbacher Wochenende und findet am Samstag dem 7. November 2020 zusammen mit der süddeutschen Sattelkörung der Reitpferde statt.

Die Ponyhengste bewerben sich dabei um den Titel „süddeutsch gekört“ bzw. „süddeutsch prämiert“ und stellen sich einer fachkundigen Körkommission, die die Köraspiranten aus der Sicht der Stutenbesitzer im Sinne der Zuchtverbesserung bewertet. Nur Hengste, die einen Zuchtfortschritt in den Merkmalen Reit- oder Fahreignung, Körperharmonie und Haltbarkeit des Fundaments erwarten lassen, sollten unter Berücksichtigung der rassetypischen Merkmale zur Zucht zugelassen werden.

Zur Körung sind noch nicht gekörte 2-4-jährige, sowie ältere noch nicht gekörte Hengste mit erfolgreich abgelegter Hengstleistungsprüfung gemäß Zuchtprogramm der Rasse, zugelassen.  Zur süddeutschen Prämierung/Eintragung können 3-jährige und ältere gekörte Hengste der jeweiligen Rassen gemeldet werden, fünfjährige und ältere nur mit abgelegter Hengstleistungsprüfung gemäß Zuchtprogramm.

Der Hengstbesitzer muss Mitglied in einem AGS-Mitgliedsverband sein. Die Anmeldung zur Körung/Eintragung/Prämierung ist mit den erforderlichen Unterlagen über die Mitgliedsverbände an die Geschäftsstelle des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg zu richten, Nennungsschluss ist der 18. September 2020.

Aufgrund der aktuellen Sars-Cov-2-Problematik gelten die zum Zeitpunkt der Durchführung der Veranstaltung geltenden Vorschriften und Hygieneregelungen der baden-württembergischen Corona-Verordnung.
Pferdezuchtverband Baden-Württemberg

Ausschreibung

Nennformular