Pferdezucht in Sachsen & Thüringen

Skip to Content

Gelungener Jungzüchtertag in Sachsen

Am vergangenen Samstag fanden sich 50 motivierte Kinder und Jugendliche morgens auf der Reitanlage „Am Schlosspark“ in Berbisdorf ein, um einen interessanten Jungzüchtertag zu erleben.

Nach einer kurzen Begrüßung ging es für die Altersklasse 2 mit der Exterieurbeurteilung eines Pferdes los. Hier erläuterte der Geschäftsführer des PZVST und Zuchtleiter aus Sachsen Christian Kubitz den Kindern anschaulich, wie das Gebäude eines Pferdes aufgebaut ist, wie es funktioniert und zeigte den Kindern auch, wie wichtig es ist, gemeinsam eine Note zu finden. Perfekt vorgestellt wurden die Pferde von Miriam Albrecht und Tim Süß.

Für die Kleinsten ging es zum Herausbringen und zum spielerischen Annähern an die Beurteilung zu Paula Hörster, wo ein Shetlandpony Modell stehen durfte.

Bei den Jugendlichen der Altersklassen 3 und 4 rauchten die Köpfe bei der Theorie. Hier vermittelten Julia Vogel und Petra Schreiber die anspruchsvollen Inhalte.

Dann wurde getauscht und nach einer stärkenden Mittagspause ging es bei Julia Vogel und Paula Hörster mit dem Vormustern eines Ponys/Pferdes weiter. Während des Vormittages war Dr. Wietje Nolte, Referentin für Pferdehaltung im Freistaat Sachsen, fleißig und hat eine Fjordstute zu einem künstlerischen Meisterwerk gemacht und mit ihren Knochen versehen. Dies wurde dann auf dem Longierzirkel im Freilaufen begutachtet und Dr. Wietje Nolte erklärte bestens die Funktionen und Bestandteile des Skeletts und wie es wirkt.

Gegen 15 Uhr fand dieser spannende Jungzüchtertag seinen Abschluss und wir hoffen, dass alle Jugendlichen einen schönen und auch lehrreichen Tag erleben durften und nun gespannt auf den kommenden Sächsisch-Thürinigischen Jungzüchterwettbewerb am 3. April in Moritzburg blicken können.

Wir möchten uns bei Bernd Vogel für die Bereitstellung seiner Anlage bedanken sowie bei allen ehrenamtlichen Helfern, die uns unterstützt haben. Wir möchten uns auch bei Peter Tendler für viele tolle Fotos bedanken!

Sächsischer Jungzüchtertag

Motivierte Jungzüchter bei strahlendem Sonnenschein

Am Samstag, den 22. Februar 2020 konnten wir, bei bestem Wetter, 25 Kinder und Jugendliche zum Sächsischen Jungzüchtertag in Borthen begrüßen. Wie schon in den Vorjahren fanden wir auf dem Pferdehof Röhrsdorf - Nitzschke & Fiedler GbR in Borthen beste Bedingungen vor.

Der Tag startete mit der Exterieurbeurteilung. Hier kamen verschiedene Sportpferde zur Vorstellung, die den Jungzüchtern die Unterschiede im Körperbau und Bewegungsablauf verdeutlichten. Profitieren konnten die Jungzüchter von der sehr guten Kommentierung und Erklärung durch Wolf Lahr, der für alle Fragen ein offenes Ohr hatte und sich reichlich Zeit nahm.

Nach einer reichhaltigen Mittagspause wurden die Jungzüchter in die entsprechenden Altersklassen eingeteilt, um die Stationen Herausbringen, Vormustern und Theorie näher kennen zu lernen.
Bei Isabel Fütz stand das richtige Herausbringen eines Pferdes, bspw. zu einer Stuteneintragung, im Vordergrund. Das bereitete den Kindern sehr viel Freude. Sie brachten sich gegenseitig das flechten bei und auch das Mähnenspray fand sein Einsatzgebiet.

Bei Kaffee und Kuchen wurde fleißig die Theorie gelernt. Hier brachten Verena Hensel und Kathrin Ruscher den Jungzüchtern so einiges über die Pferdezucht und –haltung bei.
In der Reithalle galt es für die Kinder dann selbst ein Pferd vorzumustern. Dabei wurden die korrekte Zügelhaltung und der Jungzüchterspruch bei Julia Vogel geübt. Danach ging es bei Anne Vogel auf der Dreiecksbahn rund.

Mit reichlich neuem Wissen im Gepäck und gut vorbereitet für den Sächsisch-Thüringischen Jungzüchterwettbewerb traten alle Jungzüchter die Heimreise an und blicken auf einen spannenden Tag mit neuen Erfahrungen und Freundschaften.

Wir möchten uns bei Gunter Fiedler für die Bereitstellung seiner Anlage und der Pferde bedanken! Ein großes Dankeschön geht auch an alle freiwilligen Helfer! Vielen Dank für diesen gelungenen sächsischen Jungzüchtertag!