Pferdezucht in Sachsen & Thüringen

Skip to Content

Offene Krumker Kaltblutkörung

Großer Erfolg für die Kaltblutzüchter des Zuchtbezirk Thüringen

Am 01. November 2020 fand auf der Anlage des Pferdesportzentrum in Krumke die traditionelle gemeinsame Kaltblutkörung der Pferdezuchtverbände Sachsen-Thüringen und Brandenburg-Anhalt, des Stammbuches für Kaltblutpferde Niedersachsen sowie des Verbandes der Pferdezüchter Mecklenburg-Vorpommern statt. In diesem Jahr leider bedingt durch die Corona-Pandemie ohne Zuschauer.

Von 21 vorgestellten Hengsten wurden 11 Hengste gekört, davon 10 Hengste der Rasse Rheinisch-Deutsches Kaltblut und 1 Hengst der Rasse Schwarzwälder Kaltblut. Aus dem Zuchtgebiet des Pferdezuchtverband Sachsen -Thüringen e.V. wurden neun Hengste aufgetrieben. Drei Nachkommen des ehemaligen Moritzburger Landbeschälers Fulminant v. Famulus, zwei Nachkommen des Hengstes Napoleon v. Neptun und je einen Nachkommen des Hengstes Marquis v. Marc, Oskar v. Orloff und Uriell v. Ulan. Drei der Neun aufgetriebenen Hengste erhielten ein positives Körurteil.

Zum Siegerhengst -Rheinisch-Deutsches Kaltblut- gekürt wurde der noble Figaro, ein Sohn des Bundesprämienhengstes Fulminant aus einer Mutter von Enno I-Neptun. Züchter des Hengstes ist die Handt GbR, Bockelnhagen. Die Familie Handt kann damit den erstmals verliehenen Wanderehrenpreis für den Siegerhengst, eine Bronze-Skulptur des Moritzburger Landbeschälers Achat v. Adrian in Empfang nehmen.
Zwei weitere gekörte Hengste, Nachkommen des Napoleon v. Neptun kommen aus der Zucht des Pferdehof Gernandt, Hörselberg und Steffen Winter, Großrustedt.

Der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V. beglückwünscht seine Züchter zu diesem großen züchterischen Erfolg. Dies zeigt auch den hohen Stand und die geleistete Arbeit in der Kaltblutzucht im Thüringer Zuchtgebiet.

Text PZVST, Bilder Tendler

Ergebnisse