Pferdezucht in Sachsen & Thüringen

Skip to Content

Ponyforum Hengsttage 2021 – ein Riesenerfolg!

Sowohl die Körung wie auch der anschließende Hengstmarkt wurden von der hohen Qualität der vorgestellten Hengste getragen. Das Auktionsergebnis mit 275.335,00€ Gesamtumsatz übertraf alle bislang erzielten Ergebnisse der Ponyforum Hengsttage!

Die sechs Prämienhengste wurden alle direkt verkauft und kosteten im Schnitt 19.416,00€.
Der Durchschnittspreis der verkauften gekörten Hengste betrug sensationelle 15.335,00€. Knapp 70% der Hengste wurden vor Ort bzw. über die anschließende Online Auktion verkauft.
Auch die nicht gekörten Hengste waren begehrt, fünf der sechs nicht gekörten Hengste wurden verkauft und erzielten einen Durchschnittspreis von 9.120,00€.

Im Körlot standen am 06. November 30 vorselektierte Junghengste aus allen deutschen Zuchtgebieten. 24 der Hengste erhielten in Alsfeld das positive Körurteil, sechs von ihnen wurden von der Körkommission mit Florian Solle, Volker Hofmeister, Reinhard Kramer und Beate Harms zu Prämienhengsten gekürt. Das Publikum feierte bestgelaunt und mit Begeisterung die Hengste!

Die Prämienhengste:

Nr. 4 Divago van´t Molenbosch v. D-Power AT / Vlegel, Züchter: Fam. Sanders, NL
Nr. 12 Ducati v. Dreiklang AT – Valido, Züchter: Timo Schmitz, Rommerskirchen
Nr. 14 RM Dillmaier v. Dallmayr K – Vita Novas Golden Boris, Züchter: Fam. Maier, Irmenach
Nr. 15 Darf ich bitten v. Dallmayr K – Der Feine Lord AT, Züchterin: Marion v. Stauffenberg, Ascheberg
Nr. 17 Casey Cooper v. Cooper County WE / Hot Cream WE, Züchter: Peter von Kameke, Bösel
Nr. 28 Dornfelder v. Dreiklang AT / Blanchet, Züchter: Mario Husung, Alsleben

Den Spitzenpreis erzielte mit 27.500,00€ die Nummer 15, der Prämienhengst „Darf ich bitten“ v. Dallmayr K / Der feine Lord AT aus der Zucht und dem Besitz von Marion Gräfin von Stauffenberg aus dem westfälischen Ascheberg.
Der sympathische Braune aus dem Premierenjahrgang des Siegerhengstes Dallmayr K wird zukünftig im Dressurstall Fischer beheimatet sein, er wird den Züchtern zur Verfügung stehen und sportlich gefördert werden. Schon im Jahr 2017 entdeckte Familie Fischer mit Cosmo callidus einen Star auf unseren Hengsttagen und förderte ihn bis zum mehrfachen Bundeschampion!

Für 25.000,00€ wurde die Nr. 14, „RM Dillmaier“ v. Dallmayr K / Vita Novas Golden Boris aus der hessischen Zucht von Familie Anja und Roland Maier zugeschlagen. Der bewegungsstarke Prämienhengst, ein Halbbruder des Siegerhengstes Numerus Clausus,  wechselte in den Besitz von Familie Tackmann aus Boostedt, er wird zukünftig von Championatsreiterin Wenke Kraus im Sport präsentiert.

Stammkunden aus Westfalen sicherten sich für 20.000,00€ den begehrten „Dornfelder“ v. Dreiklang AT/ Blanchet. Der hochauffällige bunte Braune aus der Zucht von Mario Husung aus Alsleben und dem Besitz der Hengststation AT Schurf aus Bedburg hatte vor Ort viele Fans und kletterte in der Auktion schnell im Preis.

Besonders erfreulich war der Zuschlagspreis von 18.000,00€ für die Nr. 23, das Springpony „Rockstar“ v. Ramazotti / Antares N. Der springgewaltige Hengst mit dem internationalen Pedigree aus der Erfolgszucht des Lillyhofs im holsteinischen Wacken wird zukünftig von ambitionierten Springausbildern aus dem Rheinland gefördert.

Gratulation an alle Käufer zu diesen fantastischen Nachwuchsponys und ein großes Dankeschön an alle Aussteller für ihr Vertrauen!


Ponyforum GmbH: Sensationelles Verkaufsergebnis bei der Online Youngster Auktion

Mit einem überragenden Gesamtumsatz von 201.100,00€ wurde die aktuelle Online Youngster Auktion mit 27 zwei- und dreijährigen fast ausschließlich ungerittenen Reitponys beendet.

21 Kollektionsponys wurden direkt in der Auktion verkauft, dies entspricht einer Verkaufsquote von fast 80%. Die sehr hohe Gesamtqualität der Kollektion spiegelte sich am Ende durch zahlreiche hervorragende Auktionspreise wieder - 9 Ponys lagen im Preisrahmen über 10.000,00€! Der Durchschnittspreis der 21 verkauften Ponys lag bei beeindruckenden 9.576,00€. Auch die Auslandsnachfrage war auf hohem Niveau, mehrere Ponys werden die Reise zu ihren neuen Besitzern nach England, Frankreich, Österreich und Dänemark antreten.

Preisspitze der Auktion war mit der Nummer 4 der auffällige zweijährige hannoversche Falbhengst „Monsieur le Petit“, abstammend von FS Mr. Right – Royal Classic I. Züchterin dieses ganggewaltigen XL Ponys mit einem derzeitigen Stockmaß von 1,54m ist Silvia Zeyn aus Langwedel. Er wechselte für 20.000,00€ zu einer passionierten erwachsenen Dressurreiterin aus Braunschweig, die ihn behutsam bis in die hohe Klasse der Dressur ausbilden möchte.

Die westfälische Reitponystute „Danny June“, abstammend von Dimension AT NRW – FS Champion de Luxe aus der Zucht von Anne Grosse Beckmann aus Münster, wurde erst nach langem und spannenden Bieterduell für 18.000,00€ an eine Warmblutzüchterin aus Norddeutschland zugeschlagen. Die bildschöne Stute wurde in Münster schon mit der Staatsprämie ausgezeichnet und entstammt einem wertvollen westfälischen Stutenstamm. Danny June soll weiter ausgebildet werden und zukünftig den Grundstein einer erfolgreichen Reitponyzucht legen!

Besonders erfreulich war der hervorragende Verkauf des Springponys „Ulisses PP“ aus der hannoverschen Zucht von Monika Piatkowska. Der zweijährige Wallach mit dem internationalen Spitzenspringpedigree Ulk D´Ete x Machno Carwyn begeisterte mit seinem schier endlosen Vermögen beim Freispringen und seiner abgeklärten Art! Mit 15.000,00€ wurde die überragende Qualität dieses Ponys angemessen honoriert. Seine neuen Besitzer aus dem Rheinland werden ihn professionell auf zukünftige Championatseinsätze vorbereiten.

Die nächste Online Youngster Auktion findet im Dezember statt, interessierte Verkäufer können ihre jungen Ponys jetzt schon anmelden.

Diese Veranstaltung bildete den Auftakt einer Reihe von Online Auktionen, das nächste Highlight sind die Ponyforum Hengsttage im November mit 30 hochkarätigen Junghengsten. Direkt nach den Hengsttagen gibt es ein besonderes Online Event! Bei den Future Pony Champions kommen ausgewählte 3- 6jährige gerittene Ponys in einer Online Auktion zum Verkauf. Nähere Infos finden Sie demnächst auf unserer Homepage!


Wanted

Gerittene Ponys für die Online Auktion im März

Die Online Auktion der gerittenen Reitponys der Ponyforum GmbH im Januar war ein sensationeller Erfolg!

Von den 33 Kollektionsponys wurden 30 verkauft, die Spitzenpreise lagen bei 56.000,00€ und 43.000,00€. Der Durchschnittspreis für die Reitponys betrug 15.650,00€, 33 % der Ponys wurden ins Ausland verkauft

Viele Kundenwünsche konnten leider bislang nicht bedient werden, nun werden u.a. für zahlreiche vorgemerkte Kunden Ponys gesucht, die im Rahmen der nächsten Online Reitpony Auktion im März angeboten werden können. Die Ponys werden ab Februar im Vermarktungszentrum der Ponyforum GmbH im südwestfälischen Marsberg eingestallt und auf die Erstellung der Videos und für den Verkauf vorbereitet.

Gesucht werden gerittene Reitponys ab 4 Jahren, altersentsprechend ausgebildet von Klasse E-FEI. Brave Einsteigerponys als zuverlässige Lehrmeister sind genauso gefragt wie bewegungsstarke Nachwuchsponys in Championatsqualität!
Die Nachfragen nach rittigen Springponys werden immer mehr, ebenso nach doppelt veranlagten Allroundern mit Turniererfolgen in Basisprüfungen. Die riesen Nachfrage nach großgewachsenen XL-Reitponys ab 1,50m besteht kontinuierlich und kann leider nicht im Ansatz erfüllt werden.

Wenn Sie ein verkäufliches Reitpony über diese erfolgreiche Plattform vermarkten möchten, kontaktieren Sie das Ponyforum gerne! In einem persönlichen Gespräch können alle Fragen ausführlich beantwortet werden.

Bitte melden Sie sich direkt im Verkaufsbüro der Ponyforum GmbH unter der Telefonnummer 02992/9796707 oder per Email an service(at)ponyforum-online.de

 

Ponyforum GmbH

Fohlenvermarktung 2021 ein Riesenerfolg!

Die letzte der vier Online Fohlenauktionen der Ponyforum GmbH endete mit einem hervorragenden Ergebnis. 22 Fohlen fanden direkt einen neuen Besitzer, der Gesamtumsatz betrug 70.500,00€.

Zur Preisspitze avancierte das holsteinische Palominohengstfohlen „Steendieks Dooleys“ v. FS Daddy Cool – Can Dance aus der Zucht von Peter Böge in Schönhorst. Der bewegungsstarke Hengst mit dem vielversprechenden Pedigree wechselte für 6.800,00€ in die Hengstaufzucht des rheinischen Hengsthalters AT Schurf.

Ebenfalls aus Holstein stammt das zweitteuerste Fohlen, der Falbhengst „Grey´s Gentleman“ v. Golden Grey NRW – Danny Gold aus der Zucht von Katja Dageförde aus Elsfleth. Der charmante Bewegungskünstler konnte sich auf dem Deutschen Reitponyfohlenchampionat bestens in Szene setzen und wird nun bei passionierten Ponyfreunden aus dem Rheinland als Hengstanwärter aufgezogen – zusammen mit einem weiteren Auktionsfohlen!

Der dunkelbraune „Cosmo´s Legacy“ v. Cosmo Callidus – Dance Star AT NRW aus der westfälischen Zucht von Andre Kondring aus Vreden wurde für 5.000,00€ an Stammkunden aus Rheinland-Pfalz verkauft. Der noble Dunkelbraune entstammt einem der bedeutendsten westfälischen Stutenstämme und auch er wird als Hengstanwärter aufgezogen.

Erfreulich war ebenso der hervorragende Verkauf von zwei Welsh B Hengstfohlen!
Besonders der leichtfüßige und kecke Schimmelhengst „Glenn“ von Greylight – Maxim von Borkenbrink aus der hannoverschen Zucht von Ansgar Feldmann aus Scholen hatte viele Fans! Er wechselte für 2.000,00€ an einen passionierten Ponyfreund nach Sachsen.
Gerne würden wir die Welsh B Fohlen im nächsten Jahr stärker in unseren Kollektionen vertreten sehen!

Diese vierte Fohlenauktion beendet eine sensationell erfolgreiche Fohlensaison!
Insgesamt konnten über die Online Auktionen der Ponyforum GmbH 115 Reitponyfohlen und 2 Welsh B Fohlen verkauft werden! Der Gesamtumsatz betrug 498.086,00€ und der Durchschnittspreis aller Auktionen lag bei 4.331,00€.

22 Reitponyfohlen lagen in der Preisklasse über 5.500,00€
26 Reitponyfohlen lagen in der Preisklasse 4.500,00 – 5.500,00€
34 Reitponyfohlen lagen in der Preisklasse 3.500,00 – 4.500,00€


Ponyforum Hengsttage 2021

Am 06. und 07. November finden im Pferdezentrum Alsfeld die Ponyforum Hengsttage statt.

Die bundesweite Gemeinschaftskörung der deutschen Reitponyzuchtverbände hat sich in der Vergangenheit zu einem absoluten Karrieresprungbrett erwiesen!

Zahlreiche Junghengste hatten hier ihren ersten öffentlichen Auftritt und wurden über die anschließende Auktion in fördernde Hände verkauft, so zum Beispiel der Triple-Bundeschampion Cosmo Callidus NRW, der Doppelbundeschampion Double Diamond AK, der Doppelbundeschampion Namib WE usw.

In diesem Jahr wird die Körveranstaltung wieder in Alsfeld durchgeführt und via Clipmyhorse live übertragen. Die anschließende Auktion aller teilnehmenden Hengste wird als Onlineauktion durchgeführt und endet nach der Körveranstaltung.

Für diese Hengstkollektion werden Reitponyhengste der Jahrgänge 2019 und 2018 gesucht! Die bundesweiten Vorauswahltermine finden in der 2. Septemberhälfte statt:

Mittwoch, 22.09.2021 – Hengststation AT Schurf, Bedburg und Hengststation H. Rohmann, Marl

Freitag, 24.09.2021 – Pferdezentrum Alsfeld und Reiterhof Oberpörlitz, Ilmenau

Samstag, 25.09.2021 – Hengstprüfungsanstalt Adelheidsdorf

Dienstag, 28.09.2021 – Vermarktungszentrum Ponyforum GmbH, Marsberg

Mittwoch, 29.09.2021 – Gestüt Kastanienhof, Großenkneten

Über die Homepage der Ponyforum GmbH können die Hengste direkt per Link angemeldet werden: Anmeldung Hengsttage

Alle Informationen erteilt das Verkaufsbüro der Ponyforum GmbH unter der Telefonnummer 02992- 9796707.


Starke Premiere des Deutschen Reitpony Fohlenchampionats

Die Erstauflage des Deutschen Reitpony Fohlenchampionats am 22. August in Adelheidsdorf wurde zu einem grandiosen Schaufenster des bundesweiten Reitponzucht!
Aus allen 12 Reitponyzuchtverbänden wurden über 100 Fohlen angemeldet, diese hatten mehr als 50 verschiedene Väter und präsentierten so eindrucksvoll die Vielfalt in der Reitponyzucht.

Der Wettergott meinte es zu Beginn leider nicht gut mit dem Großevent in der Hengstprüfungsanstalt in Adelheidsdorf. Die Zuschauerplätze waren jedoch komplett überdacht und auch die Fohlen konnten im Trockenen auf ihren Auftritt warten!

Insgesamt 45 Stutfohlen präsentierten sich am Vormittag. Die Richterkommission bestand aus Volker Hofmeister, Zuchtleiter des Verbandes der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover, Florian Solle, Zuchtleiter des Verbands der Pony- und Pferdezüchter Hessen und Reinhard Kramer, 1. Vorsitzender des Pferdestammbuchs Weser-Ems. Die Fohlen wurden mit drei Noten für Typ und Entwicklung, Bewegungsablauf und Körperbau und Korrektheit im getrennten Richtverfahren bewertet und die zehn höchstbonitierten Fohlen traten noch einmal auf dem Finalring an. Hier wurde eine zusätzliche Note für den Gesamteindruck und den Schritt vergeben und alle Endringfohlen wurden ausführlich vom Richterteam besprochen. Die Beurteilungen durch das hochkarätige Richterteam fanden bei den Zuschauern viel Anklang und wurden immer wieder mit viel Applaus bekräftigt!

Für die hervorragende Stimmung vor Ort waren neben den begeisternden Fohlen auch Klaus Biedenkopf, der Geschäftsführer des Verbandes der Pony- und Pferdezüchter Hessens, mit seiner unterhaltsamen und angenehmen Moderation der Veranstaltung sowie Tobias Wiebels von Equi Musik mit seiner perfekten musikalischen Begleitung maßgeblich verantwortlich!

Im Finalring der Stutfohlen wurden alle Fohlen mit Bewertungen von 77,5 Punkten und besser rangiert. Punktgleich mit 81,5 Punkten lagen zwei Stutfohlen an der Spitze des Finalrings – einmal mit der Katalognummer 3 eines der ältesten Fohlen, die FS Next Diamond – Dressmann I Tochter „Next Princess“ aus der Zucht von Madlen Blunk aus Rastow, sowie mit der Katalognummer 37 eines der jüngeren Fohlen, „Gründleinshof Cosmolina“ von Cosmopolitan D – Dimension AT aus der Zucht von Cordula Kaus aus dem bayerischen Degersheim. Die weite Anfahrt von 600 km ließ die kleine Braunfalbstute sich nicht anmerken und wurde mit 3 x 9 im Finalring bedacht.

„Next Princess“ konnte ihre Präsenz und gleichzeitig ihren großzügigen Bewegungsablauf im Finalring hingegen noch besser zur Geltung bringen und wurde vom Richterteam dreimal mit der 9,5 für den Gesamteindruck ausgezeichnet und wurde so zum Siegerstutfohlen auserkoren. Der erste Titel des Tages ging somit in das Zuchtgebiet Mecklenburg-Vorpommern!

Die Freude bei Züchterin Madlen Blunk war riesengroß, als ihre beiden wundervollen Ponys – denn auch die Mutterstute Donita hinterließ einen bleibenden Eindruck – vor der großen LED-Wand und dem nagelneuen Ehrenpreis, einem Humbaur-Pferdeanhänger, Aufstellung nahmen und viele Gratulanten in der Reihe standen!

Über Mittag besserte sich das Wetter deutlich. Durch die genaue Ablauforganisation und das vorbildliche Engagement der Aussteller kamen keine Wartezeiten auf und so konnten die Zuschauer vor Ort und auch via Clipmyhorse an den Bildschirmen Zuhause das spannende Klassement der 45 startenden Hengstfohlen verfolgen!
Die hohe Qualität der Hengstfohlen begeisterte vom Fleck weg und besonders der Finalring zeigte die beeindruckende Qualität der bundesweiten Reitponyzucht! Jedes dieser Fohlen trug seine Schärpe zu Recht. Kopf an Kopf gingen drei Hengstfohlen ins Finale: die Nr. 76, „RPSL Now or never“, die Nr. 79, Netflix“ und die Nr. 94 „Steendieks Extasy“. Alle drei Fohlen überzeugten in Gänze und erhielten alle für den Bewegungsablauf die Traumnote 10,0.

Die Nr. 76, „RPSL Now or never“ von Neverland WE – FS Calimero aus dem Züchterhaus Simone Liebing im westfälischen Olfen, erhielt im Finale zweimal die 9,5 und einmal die 9 von den Richtern dazu.  Für den holsteinischen „Steendieks Extasy“ von Steendieks Exclusiv / Steendieks Champ of Glory, die Nr. 94 ausgestellt von Peter Böge / Gestüt Steendiek, zückten die Richter keine Note unter 9. Er erhielt im Finale ebenfalls zweimal die 9,5 und einmal die 9 dazu!
Das Zuchtgebiet Weser-Ems präsentierte die Katalognummer 79, das schwarzbraune Hengstfohlen „Netflix“ von Neverland WE / A new Star I NRW aus der Zucht von Christian Jaspers aus Westerstede.
Auch er brachte 84,5 Punkte mit ins Finale und wurde schließlich mit den Noten 9,5 – 10 – 9,5 zum Siegerhengstfohlen auserkoren! Die Entscheidung bei den Hengsten war sicherlich ein Wimpernschlag, alle drei punktgleichen Fohlen hätten den Titel gewinnen können.
So ging der 2. Pferdeanhänger nun aber nach Westerstede ins Züchterhaus Jaspers und der Sieg und natürlich der wertvolle Ehrenpreis wurden gebührend gefeiert!

Die Finalringstutfohlen:
Rang    Kopfnummer    Name    Vater / Muttervater    Beschicker    Punkte vor Finale    Punkte inkl. Finale
1    3    Next Princess    FS Next Diamond / Dressman I    Blunk    81,5    110
2    37    Gründleinshofs Cosmolina    Cosmopolitan NRW / Dimension AT NRW    Kaus    81,5    108,5
3    27    Genesis GJGJ NET    Genesis BL / Top Zento    Nettebrock    80    107
4    38    Zalinka    D-Gold AT NRW / Cappucino Royale G    Fuchs    79,5    104,5
5    22    Okawango's Standing Ovation S    Okawango Alpha / Silvertop's As    Neumann    79    104
5    43    Number One B    Neverland WE / Classic Dancer I    Boom    78,5    104
7    18    Dreamday    Dreidimensional AT NRW / Danny Gold T    Wichmann-Haarlammert    78    103,5
7    34    Das bunte Glück U    Belissimo HS / Nancho Nova    Uellekes    78    103,5
9    8    Kir Royal B    Komplett / FS Golden Moonlight    Boom    77,5    103
10    26    Sunlight    Diamonds Showtime / Hesselteichs Grimaldi    Bretschneider    77,5    101,5

Die Finalringhengstfohlen:
Rang    Kopfnummer    Name    Vater / Muttervater    Beschicker    Punkte vor Finale    Punkte nach Finale
1    79    Netflix    Neverland WE / A New Star I NRW    Jaspers    84,5    113,5
2    94    Steendieks Extasy    Steendieks Exclusiv / Steendieks Champ of Glory    Böge    84,5    112,5
2    76    RPSL Now or Never    Neverland WE / FS Calimero    Liebing    84,5    112,5
4    93    Schierensees Deichkind    D-Gold AT NRW / Schierensees Micky Blue Eye    Rosenbaum    83    110
5    86    D'Arboven    Dallmayr K / Diamond Touch NRW    Rabeler    83    109
6    107    Rubeus Ratlos HmV    Raven / FS Champion de Luxe    Von Berswordt-wallrabe    82,5    107,5
7    105    Terbofens Mr. Gold    FS Mr. Right / Rubin Royal    Terbofen    80    106
8    100    Christiano Ronaldo    Cayuga San WE / Golden State    Jaspers    80,5    105,5
8    68    Weidners Desert Wind    D-Power AT / FS Golden Moonlight    Weidner    80,5    105,5
10    102    Victor T    Vincent / Vivaldi    Tüpker    80,5    104,5

Wir freuen uns sehr, dass die Premierenveranstaltung schon so gut von den Züchtern bundesweit angenommen wurde! Das Deutsche Reitpony Fohlenchampionat soll etabliert und ausgebaut werden. Der Grundstein ist gelegt und wir bedanken uns sehr bei allen Ponyfreunden, die mit uns an dieses Event geglaubt haben und uns unterstützt haben.

Danke an unsere Sponsoren:
GHV-Versicherung
Züchterforum
Jens Weseloh, Fa. Anhängerhaus
Tierärzte Janetzko und Lange
Gestüt Katharinenhof, Fam. Dillenberger
Fam. Rothenberger-Krause

Ein besonderer Dank gilt dem Landgestüt Celle und besonders den Mitarbeitern der Hengstprüfungsanstalt Adelheidsdorf, die maßgeblich am Gelingen dieses Events beteiligt waren.


 

Preisspitze von 9.000,00€ bei der Fohlenauktion

Reitponyfohlenauktion der Ponyforum GmbH

Die 3. Online Reitponyfohlenauktion der Ponyforum GmbH endete mit einer überragenden Verkaufsquote von 90% - 32 der 36 Fohlen wurden direkt verkauft. Der Durchschnittspreis betrug in dieser Auktion 4.459,00€ und der Gesamterlös betrug 142.700,00€.
Auslandsverkäufe nach Polen, Luxemburg, Belgien und in die Schweiz wurden realisiert.
Zur Preisspitze avancierte die Katalognummer 1, das braune Hengstfohlen Donnarumma von D-Power AT – FS Don´t Worry. Der Bewegungskünstler aus der westfälischen Zucht von Theo Stemmann aus Gelsenkirchen begeisterte einige Kunden und wurde letztendlich für 9.000,00€ an eine Championatsreiterin aus Warschau zugeschlagen. Diese Kundin sicherte sich im weiteren Auktionsverlauf mit dem Falbhengstfohlen Charmeur v. Champ de Luxe – Bünteeichen Ricardo aus der Zucht von Fam. Ohmeis aus Winterberg noch ein weiteres vielversprechendes Hengstfohlen.

Für 7.500,00€ wurde ebenfalls ein westfälisches Hengstfohlen aus der Zucht von Heiner Rohmann aus Marl verkauft. Der bewegungs- und typstarke Sohn des Siegerhengstes Gabalier aus einer Mutter von Jacobspeels Rocky wechselte nach Norddeutschland zu einer Warmblutkennerin.

Das Cremello-Hengstfohlen Newlands Giotto von Genesis BL – FS Coco Jambo aus der Zucht der Familie Olsson aus Lübeck wird zukünftig bei Ponyfreunden im Rheinland beheimatet sein. Der Sohn des frisch gekürten Vize-Bundeschampions Genesis BL war mit seiner auffallenden Farbgebung und Bewegungsgüte begehrt und erzielte 6.200,00€.

Gleich zwei hochwertige Fohlen sicherte sich ein passionierter Pferdemann aus Niedersachsen. Der Warmblutzüchter kaufte für seinen eigenen Nachwuchs zwei hervorragende Fohlen und wird diese beiden Nachwuchshoffnungen nun aufziehen. Zum einen sicherte er sich das Cremellohengstfohlen Creme de la creme von Cayuga San – Golden State aus der Zucht von Christian Jaspers (Zuchtverband Weser-Ems) für 6.000,00€ und ebenso das antrittsstarke Stutfohlen Steendieks Lady Lissy v. Steendieks Count Down – FS Chambertin für 6.000,00€. Das Stutfohlen entstammt einer der erfolgreichsten Linien des Gestüts Steendiek von Peter Böge aus dem holsteinischen Schönhorst.

Im September wird eine weitere Online Fohlenauktion der Ponyforum GmbH stattfinden.

Ponyforum GmbH: Verkaufswoche der Superlative

Die Verkaufswoche Ende Mai war die erfolgreichste Verkaufswoche aller Zeiten für die Ponyforum GmbH. Insgesamt wurden 23 gerittene Ponys verkauft und der Gesamtumsatz betrug 439.000,00€. Auch der Durchschnittspreis aller verkauften Ponys erzielte mit über 19.000,00€ eine neue Höchstmarke! 7 Ponys lagen im Preisrahmen 20.000,00€ - 80.000,00€, 5 Ponys erzielten Preise von 15.000,00€- 20.000,00€.

Zum ersten Mal seit über einem Jahr wurde im Vermarktungszentrum im südwestfälischen Marsberg wieder eine „reguläre“ Verkaufswoche mit dem Ausprobieren der Ponys vor Ort angeboten – einige Kunden sicherten sich ihr Traumpony jedoch auch schon direkt ohne einen Besuch und kauften online.

Großes Kundeninteresse erzielte der elfjährige westfälische Wallach „Timberlake SH“ v. Timberland – Top Karetino (Züchter ZG Gaby und Karlheinz Sander). Der Fuchswallach kann eine makellose FN-Erfolgsliste vorweisen, er gewann u.a. bei den Bundeschampionaten in Warendorf die Gold-, Silber- und Bronzemedaille, ist inzwischen international FEI siegreich etc. Stammkunden aus Süddeutschland sicherten sich das Erfolgspony als Lehrmeister für ihre junge Tochter, die nun in den Ponyturniersport einsteigen möchte.

In die Schweiz wechselte eines der begehrten XL-Ponys, der Cremello-Wallach „Steendieks California Blue“ v. FS Chambertin – Principal Boy. Der von Peter Böge in Holstein gezüchtete Cremello war Körungssieger in Neumünster und ist aktuell sicher in der Klasse M ausgebildet. Seine Rittigkeit und seine überragenden Charaktereigenschaften machen dieses Pony zu einer wirklichen Ausnahmeerscheinung – dies empfand auch seine neue Besitzerin, die nach einem Proberitt restlos begeistert war.

Ebenso wie alle angebotenen XL-Ponys wurden auch alle Springponys der Kollektion verkauft. Der gekörte 8j. rheinische Hengst „For Christmas“ v. For next Generation – Rocket Star (Züchter Paul-Josef Gerhards), der Turniererfolge in Springprüfungen der Klassen L vorweisen kann, gefiel einer Kundin aus den USA auch aufgrund seiner Doppelveranlagung und wird nun bald die Reise auf den anderen Kontinent antreten.

Die Nachfrage nach hochqualitativen Dressurnachwuchsponys konnte leider nicht ganz befriedigt werden. Ponys wie z.b. der fünfjährige braune Wallach „Herbie“ von Highlander – Valido, gezogen von Familie Feuerle aus dem rheinland-pfälzischen Bischheim, mit hervorragendem Bewegungspotential und einer reellen Grundausbildung waren schnell verkauft und einige Kunden konnten sich kein Nachwuchspony sichern.

Ab sofort können wieder gerittene Verkaufsponys für die nächste Verkaufswoche (geplant für Ende Juni / Anfang Juli) im Vermarktungszentrum der Ponyforum GmbH einziehen. Alle Infos zu den Konditionen und Terminabsprachen erteilt das Verkaufsbüro der Ponyforum GmbH unter der Telefonnummer 02992-9796707.


Ponyforum GmbH: Nachfrageansturm bei der 1. Online

Fohlenauktion 2021

Von den 39 Auktionsfohlen wurden sensationelle 35 Fohlen direkt über die am Pfingstmontag beendete Online Auktion verkauft. Dies entspricht einer überragenden Verkaufsquote von 90%! Die Kollektion präsentierte eine breite Spitze an außergewöhnlich bewegungsstarken Fohlen. Dies spiegelte sich in den erzielten Zuschlagspreisen nieder. Sage und schreibe 16 Fohlen erzielten Verkaufspreise von 5.000,00€ und mehr!

Der Durchschnittspreis für die 35 verkauften Fohlen lag bei überragenden 4.574,00€ - ein noch nie zuvor erzielter Durchschnittspreis.

Den Spitzenpreis erzielte mit 8.000,00€ das Stutfohlen „Glückskind F“ aus dem Premierenjahrgang des Golden West-Sohnes Golden Daim F. Die Mutter Mirca von Miraculix stellte hiermit wiedermal die Auktionsspitze! Für die Züchterin Claudia Fleurkens aus Geldern bestimmt ein besonderer Erfolg, hat sie doch auch den Vater der Auktionsspitze selbst gezogen! Nach einem heissen Bieterduell ging der Zuschlag nun zu einem passionierten Stammkunden aus Österreich, der mit diesem herausragenden Fohlen den Grundstein für seine eigene Reitponyzucht legen möchte. Auch die nächste Preisspitze kam aus dem Züchterhaus Fleurkens! Mit 6.500,00€ wurde die auffällige Cremellostute „Goldmarie F“ v. Golden Daim F – Pilatus zugeschlagen. Sie wechselt in einen Aufzucht- und Ausbildungsbetrieb nach Baden-Württemberg.

Teuerstes Hengstfohlen war das bewegungsstarke Hengstfohlen „Di Salvo“ von D-Power AT – Dornik B, gezogen von Theo Stemmann aus Gelsenkirchen. Stammkunden aus dem Rheinland sicherten sich den vielversprechenden Hengstanwärter für ihren Ausbildungsbetrieb.

Besonders erfreulich war der hervorragende Zuschlagspreis von 5.000,00€ für das Springfohlen „Heiligenbergs Rocky Balbao“ von Ronaldo vom Schwarzbach – Mentos aus der Zuchtstätte Prior aus Paderborn. Neben seiner überragenden Springgenetik – der Vater ist selbst international erfolgreich und die Mutter ist eine direkte Tochter der White Lady und entspringt somit einem der sporterfolgreichsten Springstämme Deutschlands – wusste der Schimmelhengst auch mit einem besonderen Bewegungspotential zu gefallen. Er wurde in absolut fördernde Hände verkauft und wird bei der amtierenden Deutschen Meisterin der Ponyspringreiter:innen ausgebildet!
Allen neuen Fohlenbesitzern wünscht die Ponyforum GmbH viel Glück in der Aufzucht sie und bedankt sich bei allen Käufern für das entgegengebrachte Vertrauen.
Viele Kundenwünsche konnten in dieser 1. Online Fohlenauktion noch nicht erfüllt werden. Doch schon im Juli wird die 2. Online Fohlenauktion präsentiert, zu der jetzt noch verkäufliche Fohlen über die Homepage der Ponyforum GmbH angemeldet werden können!

 


Ponyforum: Youngster Online Auktion brachte Rekordumsatz

Die beendete Online Youngster Auktion hatte mit 33 Ponys das bislang größte Auktionslot.

28 der Ponys wurden direkt über die Auktion vermarktet, der Gesamtumsatz beträgt 268.400,00€. Die Käufer legten im Durchschnitt 9.585,00€ für ihren neuen Nachwuchsstar an – ein noch nie zuvor erreichter Schnitt.
Die Qualität der Kollektion war beeindruckend, dies untermauern auch die erzielten Preise der Ponys eindrucksvoll. So erzielten 6 Ponys Preise zwischen 10.000,00€ und 15.000,00€ und sogar 4 Ponys kosteten 15.000,00€ und mehr!

Die Verkaufsquote lag trotz der Größe der Kollektion bei sensationellen 85%. Das Gesamtergebnis beeindruckt umso mehr, wenn man bedenkt, dass es sich hier um eine Kollektion von nicht gerittenen, also rohen, drei- und vierjährigen Reitponys handelte.

Ausländische Kunden aus Schweden, der Schweiz, Österreich und England sicherten sich Nachwuchsponys!

Nach England zieht nun die Auktionsspitze der Kollektion, der dreijährige gekörte Palominohengst Dakota Suite von Dimension AT NRW – FS Champion de Luxe aus der westfälischen Zucht von Wenke Plümer. Der strahlende Youngster aus dem Besitz der Hengststation AT Schurf, der im letzten Herbst in Vechta gekört wurde, wird zukünftig in England als Dressurpony ausgebildet.

Der beeindruckende Braunfalbhengst Diamond Dancer K von Darubi Gold – Dornik B aus der Zucht und im Besitz des Gestüt Katharinenhofs von Fam. Dillenberger aus dem rheinland-pfälzischen Großmaischaid wurde für 16.000,00€ in die Schweiz verkauft. Dort wird der typauffällige und bewegungsstarke Hengst in einem internationalen Fahrstall ausgebildet werden!

Der 1,55m große XL-Hengst HJK Celestino von Coke Saint oft he life – Vivaldi, gezogen und ausgestellt von Julia Kramer aus Wegeleben, gehörte ohne Frage zu den auffälligsten und bewegungsstärksten Ponys der Kollektion. Er wechselte für 15.000,00€ zu einer erwachsenen Dressurausbilderin aus Norddeutschland, die ihn sich für die schwere Klasse ausbilden möchte.

Die nächste Online Auktion für Youngster wird voraussichtlich im Juni stattfinden. Im Mai werden zwei Online Auktionen durchgeführt, einmal für gerittene Ponys und die erste Fohlenauktion.

Alle Infos zu den Veranstaltungen gibt es im Verkaufsbüro der Ponyforum GmbH unter der Telefonnummer 02992 – 9796707.


 

 

Ponyforum - Mehr als eine reine Vermarktungsinitiative.

Alle aktuellen Informationen finden Sie hier.