Pferdezucht in Sachsen & Thüringen

Skip to Content

Ponyforum: Nächste Online Youngster Auktion im Februar

Die überragenden Erfolge der Online Youngster Auktionen waren beeindruckend. Insgesamt wurden 2020 auf den vier Online Auktionen speziell für rohe Reitponys im Alter von 2-4 Jahren 83 Youngster verkauft, der Durchschnittsprei lag bei über 7000,00€ und die Verkaufsquote bei 83%.
Auch 2021 werden Online Youngster Auktionen angeboten, die erste findet vom 11.-18. Februar statt. Die Youngster werden zwei Wochen im Vermarktungszentrum der Ponyforum GmbH eingestallt, hier werden die Foto- und Videoaufnahmen und der TüV erstellt und die Kunden können die Ponys auf Wunsch im Freilaufen begutachten.
Für dieses Auktionslot werden noch rohe Ponys der Jahrgänge 2018 und 2017 gesucht, die Ponys müssen halfterführig und händelbar sein. Ponys mit dem Schwerpunkt „Springen“ müssen Routine im Freispringen haben.

Alle Fragen zur Veranstaltung, zum Anforderungsprofil an die Ponys usw. beantwortet Ihnen das Verkaufsteam der Ponyforum GmbH gerne unter der Telefonnummer 02992/9796707 oder per Email an service(at)ponyforum-online.de.


 

Ponyforum Hengsttage 2020 – Preisfeuerwerk zum Jahresende

6. Dezember 2020 im Pferdezentrum Alsfeld

Die Ponyforum Hengsttage 2020 fanden in dieser Woche statt und beschlossen das Jahr als überragendes Erfolgsevent in allen Belangen! Sowohl die Körung wie auch die abschließende Online Auktion aller Hengste wurden ein absoluter Erfolg. Lange Zeit stand die Veranstaltung unter keinem guten Stern und musste aufgrund der behördlichen Genehmigungen verschoben werden. Nun drohte der Veranstaltung durch den Lockdown das komplette Aus – mit einem unglaublichen Zusammenhalt und Willen aller Beteiligten konnte die Veranstaltung aber einen Tag vorgezogen und durchgeführt werden. Über 60 Hengste wurden zu den bundesweiten Auswahlterminen vorgestellt, nach Vorauswahl und den Gesundheitlichen Untersuchungen traten nun 21 Hengste in Alsfeld zur Körung an. 19 von ihnen erhielten ein positives Körurteil, 7 von ihnen wurden zu Prämienhengsten gekürt. Der geänderte Ablauf der Körung – jeder Hengst absolvierte sein komplettes Körprogramm einzeln nacheinander – fand bei den Beschickern wie auch bei den Zuschauern der Clipmyhorse-Live-Übertragung sehr viel Anklang, die Hengste waren merklich entspannter und präsentierten sich ausgeglichen. Die hohe Qualität des Körlots weckte schon im Vorfeld großes Interesse und die hervorragenden Auftritte der Hengste im Rahmen der Körung ließen die Auktionspreise in die Höhe schnellen!

Spitzenpreise von 30.000,00€ und 27.000,00€

  • Durchschnittspreis der 6 dressurbetonten Prämienhengste: 20.142,00€
  • Durchschnittspreis von 16 gekörten Hengsten: 14.065,00€
  • Gesamtumsatz 225.000,00€


Die Preisspitze markiert mit 30.000,00€ der Prämienhengst „Damaszener K“, ein Sohn des Siegerhengstes Dimension AT aus der Elitesiegerstute C-Dur von FS Champion de Luxe. Der vielversprechende Junghengst hat ein prominentes Pedigree: er ist u.a. ein Vollbruder zur Siegerstute und Bundeschampionesse Damenwahl K WE, die mit dem Siegerhengst und Bundeschampion D-Gold AT NRW gleich mit ihrem ersten Fohlen einen Volltreffer landete. Der bewegungsstarke Palominohengst wurde bei Hermann Koopmeiners in Cappeln im Zuchtgebiet Weser Emser geboren und aufgezogen bei Sabine Reimers-Mortensen im holsteinischen Gestüt Grenzhöhe, die mit Olivier K WE bereits einen erfolgreichen Bruder des Damaszener K in ihrer Hengstkollektion aufgestellt hat. Damaszener K wechselte nun über die Auktion in den Besitz von A.T. Schurf, der Hengst wird hier nun von Jaqueline Schurf sportlich gefördert und steht den Züchtern auch als Deckhengst zur Verfügung! Mit 27.000,00€ avancierte der ungemein sympathische Fuchshengst „Kastanienhof Moonwalker“ zur nächsten Preisspitze. Der Sohn des Kastanienhof Manhattan aus einer Vollschwester des Siegerhengstes Kastanienhof Cooper County wurde auf dem Kastanienhof der Familie Coldewey in Sage-Haarst geboren und ausgebildet. Schon im Vorfeld der Veranstaltung hatte der Prämienhengst mit seinem beeindruckenden Bewegungsablauf viele Fans und so kletterten die Auktionsgebote stetig nach oben. Den Zuschlag erhielt nun eine Stammkundin der Ponyforum GmbH, die erfolgreiche Championatsreiterin will den jungen Hengst in Ruhe auf seine sportliche Laufbahn vorbereiten. Der Falbhengst „Decider KB“ von Dreiklang AT – Kentucky aus dem Zuchtgebiet Mecklenburg Vorpommern, gezogen bei Kathrin Bartrow, begeisterte mit seiner Coolness und seinem großzügigen Bewegungsablauf und wurde zum Prämienhengst gekürt. Er wechselte im Rahmen der Auktion für 20.000,00€ an seine neuen Besitzer, Familie Jebing aus Coesfeld. Tochter Isabel reitet mit Deciders Vater Dreiklang AT erfolgreich in der FEI-Klasse und möchte nun mit dem jungen Sohn ihres Erfolgsponys zusätzlich ein junges Pony ausbilden. Die Freude über den Zuschlag war groß! Ein Hengst, der zukünftig die Zucht bereichern wird, ist mit der Nr. 15 „Macao San“. Der Sohn des rheinischen Siegerhengstes FS Mr. President war eines der bewegungsstärksten Ponys der Kollektion und er stammt aus der Zucht von Sonja und Jürgen Sander aus Varel. Zukünftig wird der Falbe bei Familie Haupt in Kleinmölsen in Sachsen-Thüringen beheimatet sein und dort auch den Züchtern zur Verfügung stehen! Bei dem Hengst „Pott´s Don Felipe“ von D-Power AT – FS Numero Uno geriet die Körkommission ins Schwärmen und beschrieb ihn als züchterisch besonders wertvoll. Der modern aufgemachte Youngster glänzte allerdings auch mit seinem leichtfüßigen Bewegungsablauf und wurde prämiert. Er stammt aus dem Zuchtgebiet Weser-Ems, gezogen bei der Zuchtgemeinschaft Pottebaum in Belm-Icker. Familie de Laet vom Gestüt St. Georg im rheinland-pfälzischen Hergenfeld sicherte sich diesen vielversprechenden Youngster und wird ihn auch in den Zuchteinsatz stellen. Ebenfalls in den Zuchteinsatz geht der dunkelbraune „Dornik de Luxe“ – einer der letzten Söhne des einzigartigen Dornik B, mütterlicherseits gezogen auf FS Champion de Luxe. Der großrahmige Hengst, gezogen bei Theo Stemmann in Gelsenkirchen, beeindruckte mit seinem ausgeglichenen Wesen und seiner Arbeitseinstellung. Er wird zukünftig bei Jan-Hinrich Wollesen im holsteinischen Süderlügum beheimatet sein und dort auch den Züchtern zur Verfügung stehen. Jan Wollesen bewies in den letzten Jahren sein gutes Auge für Nachwuchsponys und konnte sich beim Ponyforum u.a. schon die Hengste Coer Noble und A little Star als Youngster sichern und Bundeschampions aus ihnen formen! Die weiteste Reise wird der Prämienhengst „Numerobis HW“ antreten! Der Prämienhengst aus dem 1. Jahrgang des Siegerhengstes Numerus Clausus und aus einer Mutter von Don Joshi AT wird zukünftig in den USA beheimatet sein. Er stammt aus der Zucht von Claus Wohlers aus Frehlsdorf und konnte sich mit seinem dynamischen Bewegungsablauf und seinen hervorragenden Reitponypoints perfekt in Szene setzen. Die Ponyforum GmbH bedankt sich bei allen Beteiligten, die aus den Ponyforum Hengsttagen 2020, deren Durchführung lange Zeit fraglich erschien, so ein erfolgreiches und begeisterndes Event geschaffen haben! Zu nennen sind hier besonders der Ponyverband Hessen, die Körkommission mit Florian Solle, Volker Hofmeister, Reinhard Kramer und Beate Harms, alle Aussteller und Ausbilder der Hengste, Tobi Wiebels von Equimusic und das Team von Clipmyhorse!

Prämienhengste

20. Damaszener K v. Dimension AT NRW – FS Champion de Luxe
Züchter: Hermann Koopmeiners, Cappeln

17. Kastanienhof Moonwalker v. Kastanienhof Manhatten – Kastanienhof Cockney Cracker
Züchter: Gestüt Kastanienhof, Sage-Haarst

18. Decider KB v. Dreiklang AT – Kentucky
Züchter: Kathrin Bartrow, Dersekow

16. Pott´s Don Felipe v. D-Power AT – FS Numero Uno
Züchter: ZG Pottebaum, Belm-Icker

02. Numerobis HW v. Numerus Clausus – Don Joshi AT
Züchter: Claus Wohlers, Frehlsdorf

12. Don Diabono v. Del Piero II – Hondsrug Don Gregory
Züchter: Angelika Jahr, Morsum

13. Duncan Mc Leod v. D-Power AT – Calvin Klein
Züchter: Marlies Brinkmann, Lüdinghausen

Gekörte Hengste

03. Dark Hero v. Dark Highlight – Alswin
Züchter: Hans-Heinrich Kruse, Kölzin

04. Dirty Dancer v. D-Power AT – Kooihuster Samme
Züchter: Nicole Romkes, Erlensee

06. Herr Vollmer v. Halifax – Nutrix
Züchter: Thomas Vollmer, Maulbronn

07. Dornik de Luxe v. Dornik B – FS Champion de Luxe
Züchter: Theo Stemmann, Gelsenkirchen

08. Delaney W v. Dreiklang AT – Kennedy WE
Züchter: Hilde Wassmann, Badbergen

09. Cox Nichelson v. Numerus Clausus – Hattrick
Züchter: Meriam Pilot, Bergen

14. Sound of silence GM v. Socrates – Ladys Wise Guy
Züchter: Gerold Meyer, Westoverledingen

15. Macao San v. FS Mr. President – Famos WE
Züchter: ZG Sander, Varel

21. Ronaldos Prince v. Ronaldo vom Schwarzbach – Principal Boy
Züchter: H.-R. Pahlke, Wallenhorst

22. Day One v. Newlands Day by day – Cassini
Züchter: ZG Pütz, Engelskirchen

24. Ben Netton HS v. Benetton S – Vilas
Züchter: ZG Seefeld / Müller, Neustadt

25. Cashcode v. Caramel WE – FS Champion de Luxe
Züchter: H. Brömmel, Reken


 

Erneut hocherfolgreiche Online Youngster Auktion

Spitzenpreis von 15.000,00€

Die herausragende Qualität der zweijährigen Stute Deja Vue v. Dimension AT – FS Mr. Right sprach sich bei zahlreichen Interessenten schnell herum und so stiegen die Gebote im Verlauf der einwöchigen Online Auktion stetig. Mit einem Paukenschlag beendete ihre überglückliche neue Besitzerin jedoch die Auktion, mit ihrem Gebot von 15.000,00€ für dieses besondere Pony ließ sie keinen Zweifel an ihrer Kaufentschlossenheit!

Die junge rheinische Stute Deja Vue wurde bei Jörg Zahn in Alpen geboren und vom Ausbildungsstall Gehre in Weeze als Fohlen entdeckt und nun perfekt für die Auktion vorbereitet. Zukünftig wird Deja Vue in Belgien bei Fredericke Kopp beheimatet sein, die ehemalige Ponyreiterin wird die Stute in Ruhe für ihre Kinder ausbilden. „Ich habe schon so oft bei den Online Auktionen der jungen Ponys mitgeboten und bin immer wieder kurz vor Schluss überboten worden, jetzt hat es endlich geklappt!“ Fredericke Kopp ritt in ihrer Jugend selbst erfolgreich im Ponydressursport und die Begeisterung für Reitponys hat sie nie losgelassen. Heute betreibt sie mit ihrem Mann einen international hocherfolgreichen Ausbildungsbetrieb für orientalische Pferde in Belgien.

Von den 26 Kollektionsponys wurden 21 Ponys zu einem Durchschnittspreis von 6.371,00€ verkauft. Der Gesamtumsatz dieser Online Auktion betrug 133.800,00€. Neben der nach Belgien verkauften Nr. 1 wechselte die Katalognummer 6, Dream On AT v. Dreamtime AT – Dressman I aus der Zucht und im Besitz von A.T. Schurf aus Bedburg nach Dänemark. Die Katalognummer 13, Heiligenbergs Call of the Wild v. Churchill – Cordobes I, wechselte in einen internationalen Vielseitigkeitsstall nach Großbritannien. Dieselben Käufer hatten bereits im Frühjahr die ältere Vollschwester dieses Kollektionsponys über das Vermarktungszentrum der Ponyforum GmbH erworben.

Erfreulich war festzustellen, dass gerade im Bereich „Springponys“ eine deutliche Nachfragebelebung stattgefunden hat, hier konnten leider nicht alle Kaufinteressenten bedient werden. Das Gleiche gilt im Bereich der Stuten, hier blieben ebenfalls viele Käuferwünsche nach genetisch interessanten und gleichzeitig sportlich vielversprechenden Nachwuchsstuten im Endmaß unerfüllt.

Im Jahr 2020 war dieses die 4. Online Youngster Auktion der Ponyforum GmbH, angeboten wurden insgesamt 101 rohe Reitponys im Alter zwischen 2-4 Jahren. Von den 101 Ponys wurden 83 Ponys zu einem Gesamtumsatz von 584.735,00€ verkauft. Dies entspricht einem Durchschnittspreis von 7.045,00€ und einer Verkaufsquote von über 82%. Großartige Zahlen, die uns zurecht stolz machen.

Für das Jahr 2021 sind 6 Online Youngster Auktionen geplant! Die erste wird Ende Januar stattfinden, hier können ab sofort Reitponys der Jahrgänge 2018 und 2017 angemeldet werden.

Zum Jahresabschluss und gleichzeitigem -höhepunkt finden nun am 16. Dezember die Ponyforum Hengsttage in Alsfeld statt. Hier werden 26 ausgewählte Reitponyhengste zur Körung und anschließender Online Auktion antreten. Die Kollektion ist schon auf der Homepage der Ponyforum GmbH einzusehen unter www.ponyforum.de.


 

Online Reitponyfohlenauktion

Top Stutfohlen erzielten Spitzenpreise!

Mit einer Verkaufsquote von über 70% endete die 3. Online Fohlenauktion der Ponyforum GmbH im Jahr 2020. 32 Fohlen konnten direkt verkauft werden, 12 Fohlen erzielten Preise zwischen 3.500,00 und 5.000,00€! Die Fohlen wurden bundesweite verkauft, aber auch in die Schweiz, nach Dänemark und Belgien.

Teuerstes Fohlen der Auktion wurde mit 5.700,00€ die Katalognummer 22, das Falbstutfohlen „Naschkatze“ von Neverland WE – Cebulon. Die typ- und bewegungsstarke Tochter des Siegerhengstes Neverland kommt aus dem hannoverschen Zuchtgebiet und wurde von Klaus Niemann aus Petershagen ausgestellt.

Den zweithöchsten Zuschlag erzielte ein weiteres Stutfohlen, die Katalognummer 1 „Dinamani“. Die braune Tochter des Siegerhengstes D-Power AT aus einer FS Don´t Worry-Mutter wurde von Theo Stemmann aus Gelsenkirchen gezogen und für 4.800,00€ nach Süddeutschland verkauft.

Für 4.700,00€ wechselte das westfälische Palominostutfohlen „Ne Zuckerpuppe“ v. Neverland WE – Classic Dancer I aus der Zucht von Claudia Flüthmann-Boom aus Legden zu einer Stammkundin in die Schweiz.

Die nächste Online Auktion der Ponyforum GmbH findet im Oktober statt, hier werden 2-4jährige ungerittene Youngster angeboten. Für diese Auktion können noch Youngster angemeldet werden! Alle Informationen erhalten Sie im Verkaufsbüro der Ponyforum GmbH unter der Telefonnummer 02992-9796707 oder per Email an service@ponyforum-online.de.